Skip to content

„The truth is already told“ – „Die Wahrheit wurde schon längst gesagt“

by on 13. May 2013

Im Mai 2013 reicht Wade Robson eine Klage gegen das Estate von Michael Jackson ein, in der er behauptet, von MJ missbraucht worden zu sein. Wade Robson hat zuvor über 20 Jahre lang (auch noch 4 Jahre nach dessen Tod) immer nur positiv über seine Freundschaft zu Michael Jackson gesprochen, mit dem er auch noch als Erwachsener in Kontakt stand. In Michael Jacksons Prozess 2005, war Robson “einer der stärksten Zeugen der Verteidigung…. Er wurde unter Eid vernommen und er wurde zu keiner Zeit belästigt.” (Thomas Mesereau)

Wade Robson, aber auch Macauley Culkin, Brett Barnes, Frank Cascio und Sean Lennon berichteten oft darüber, wie ihre Freundschaft mit Michael aussah, während sie als Kinder mit ihm auf Neverland waren.

Hier eine kleine Sammlung ihrer Aussagen, aus Interviews und Büchern oder Gerichtsprotokollen:

……………………………………….

Wade Robson – Aussage im Prozess 2005

Auszug aus: Conspiracy, Aphrodite Jones- Kapitel „Ebony and Ivory“

Er (Tom Mesereau) begann den Fall der Verteidigung mit einem jungen Mann, der Michaels Freund war, mit dem 22-jährigen Wade Robson, der im Alter von 12 Jahren anfing, Tanz zu unterrichten und im Alter von 14 Jahren begann, als Choreograph in Musik-Videos mitzuarbeiten. Wade Robson war erfolgreich. Der junge Mann war in der Musikindustrie bekannt und einer von Britney Spears persönlichen Choreographen.

Während der direkten Befragung erfuhr die Jury, dass Robson Michael Jackson im Alter von fünf Jahren traf. Damals, im Jahr 1987, lebte Robson in Australien und hatte an einem Tanzwettbewerb teilgenommen, den Jackson während seiner Bad-Tour veranstaltete. Robson sagte, er habe den Wettbewerb gewonnen und der Preis sei ein Backstage-Treffen mit Michael gewesen. Robson sagte aus, dass der Popstar von seinem Tanzstil beeindruckt gewesen sei. Er erzählte der Jury, dass Jackson ihn an diesem Abend mit auf die Bühne genommen habe und glücklich darüber gewesen sei, den 5-Jährigen mit ihm performen zu lassen.

Zwei Jahre später folgten Wade Robson und seine Mutter Jackson, in der Hoffnung, dass Jackson Wade bei seiner Karriere helfen würde. Sie trafen Jackson in einem Aufnahmestudio in Kalifornien und zeigten dem Popstar einige Videos von Wades jüngsten Tanz-Nummern.

Wade sagte aus, dass er und Michael 1989 Freunde wurden. Wade erinnerte sich, dass er und seine ganze Familie Michael auf Neverland besuchten, als er sieben Jahre alt war. Robson sagte, dass er nach dem ersten Besuch auf Neverland, mit Jackson telefonisch in Kontakt blieb und er erzählte der Jury, dass er 1991 von Australien nach Los Angeles gezogen sei, wo er mit seiner Schwester Chantal und seiner Mutter Joy lebte.

Wie oft, denken Sie, haben Sie sich auf Neverland aufgehalten?”, fragte Mesereau.

Das müsste so ungefähr bei zwanzig Mal liegen, so in etwa. Vielleicht fünfundzwanzig Mal”, sagte Robson.

Und Sie haben sich dort unterschiedlich lange aufgehalten?”

Ja. Meistens war es am Wochenende, wissen Sie. Freitag, Samstag, Sonntag.”

Was denken Sie, war der längste Zeitraum, in dem Sie sich auf Neverland aufgehalten haben?”, fragte sich Mesereau.

Wissen Sie, ich würde sagen eine Woche oder eineinhalb Wochen”, sagte Robson aus.

Betrachten Sie Michael Jackson als Freund?”

Ja.”

Sie sind sich der Anschuldigungen in diesem Prozess bewusst, nicht wahr?”

Ja.”

Und wissen Sie, jetzt, da Sie hier sitzen, dass es Beschuldigungen gegeben hat, dass Mr. Jackson Sie belästigt hat?”

Ja.”

Mr. Robson, hat Michael Sie jemals zu irgendeiner Zeit belästigt?”

Absolut nicht”, antwortete Robson.

Mr. Robson, hat Michael Jackson Sie jemals in sexueller Weise berührt?”

Niemals. Nein.”

Mr. Robson, hat Mr. Jackson jemals irgendeinen Teil Ihres Körpers in unangemessener Weise berührt?”

Die Antwort lautete nein.

Wade Robson erzählte der Jury, dass er sich mehrmals in Michaels Zimmer aufgehalten habe. Er sagte, er und Michael hätten Filme geschaut, Videospiele gespielt und hin und wieder Kissenschlachten veranstaltet. Was das Duschen mit Michael betraf, sagte Robson, dass dies niemals geschehen sei. Robson sagte, er sei mit Michael im Whirlpool gewesen und sagte aus, dass beide Badekleidung anhatten und dass nichts Unangemessenes im Whirlpool geschehen sei, weder dort noch sonst irgendwo.

Als die Staatsanwaltschaft an der Reihe war, ritt sie natürlich auf der Tatsache herum, dass Wade Robson zugegeben hatte, von der Zeit an, als er sieben Jahre alt war, mit Michael im gleichen Zimmer geschlafen zu haben. Während des Kreuzverhörs versuchte der stellvertretende Staatsanwalt Ron Zonen anzudeuten, dass Robson Gründe hätte, den Popstar zu beschützen. Er erinnerte die Jury daran, dass Jackson Wade Robson bei seiner Karriere geholfen hatte und wies darauf hin, dass Jackson den Jungen in einigen seiner Musik-Videos hatte auftreten lassen, unter anderem in “Black Or White”.

Gab es Zeiten, in denen Sie sich sogar viele Wochen am Stück auf Neverland aufhielten?”, fragte Zonen.

Nicht, dass ich wüsste”, sagte Robson aus. „Wie ich schon sagte, eine bis eineinhalb Wochen. Vielleicht waren es zwei Wochen, doch an mehr als das erinnere ich mich nicht.”

Gab es Zeitspannen, in denen Sie auf Neverland waren und mit Mr. Jackson an Tanz-Nummern arbeiteten“, wollten Zonen wissen.

Nein, ich meine, wir gammelten herum und tanzten hin und wieder ein bisschen im Studio”, sagte ihm Robson.

Gab es da je eine Gelegenheit, bei der Sie mit Mr. Jackson auf der Tanzfläche waren und er Ihnen eine Nummer zeigte und Ihnen so in den Schritt fasste, wie er sich selbst während dieser Performances in den Schritt fasste?”

Nein, das ist nicht wahr.”

Erinnern Sie sich nicht daran?”, drängte Zonen.

Nein.”

Das ist nicht passiert?”

Nein.”

Zonen versuchte, dem jungen Mann Worte in den Mund zu legen, doch Wade Robson ließ das nicht zu. Das Kreuzverhör wurde hässlich und Zonen fragte wiederholt, ob zwischen Wade und Michael irgendetwas Unangemessenes geschehen sei, doch die Antwort war stets ein ausdrückliches „Nein!”.

Für die Anwesenden im Gerichtssaal sah es so aus, als versuchte Ron Zonen den Zeugen zu hetzen und einige der Geschworenen fingen an, verärgert dreinzublicken.

Ich sage Ihnen, dass niemals irgendetwas passiert ist”, sagte Robson aus.

Mr. Robson, während Sie schliefen, hätten Sie nicht wissen können, was geschehen war, besonders nicht im Alter von sieben Jahren, oder?”, scherzte Zonen.

Ich glaube, so etwas hätte mich aufgeweckt.”

Als Robson diese Worte sagte, zuckten einige der Geschworenen mit den Achseln und sahen einander mit gespanntem Ausdruck an.

……………………………………………………

 zu Wade Robsons aktuellen Anschuldigungen sagt Tom Mesereau:

“Er war einer der stärksten Zeugen der Verteidigung im MJ-Prozess 2005. Er wurde unter Eid vernommen und er wurde zu keiner Zeit belästigt.”

He was one of the strongest witnesses for the defense at Michael Jackson’s criminal trial in 2005. He was adamant under oath that he had never been molested at any time.”

……………………………………….

Macauly Culkin

Macauley Culkin:

Ich kann unsere Freundschaft beschreiben und ich kann Michaels Verbindung mit Kindern erklären, aber egal, was ich sage, du wirst es nie verstehen. Solange du nicht das mitgemacht, was Michael und ich mitgemacht haben, kannst du nicht wirklich nachvollziehen, wie es ist… Wir verstanden uns, weil wir beide „dort“ waren.

Wir hatten Kissenschlachten, wir blödelten herum, wir fuhren mit den Karussells, wir spielten in der Spiele-Arcade, was ich am liebsten tat, und denk daran, es war nicht nur ich alleine. Es waren oft auch andere Kinder dort.“

Frage: Habt ihr je im selben Bett geschlafen?

Sicher, aber es ist nicht das, was du denkst. Zuerst einmal ist es ein riesiges Bett. Es waren immer Leute dort, Angestellte, Personal, Berater, die in das Zimmer rein und raus liefen. Die Tür war immer offen, und meine Familie war immer eingeladen. Sie waren immer in der Nähe. Es war wie eine riesige Übernachtungsparty. Manchmal waren auch andere Kinder dort. Wir hatten immer Pyamas an und es passierte auch nichts, was im geringsten ungewöhnlich gewesen wäre. Es war einfach nur Spass. Ich weiß, es hört sich für jemand, der das nicht kennt, seltsam an. Rückblickend denke ich, es war etwas verrückt. Aber zu der Zeit, schien es einfach harmlos und normal. Michael ist einfach Michael, und wenn du ihn wirklich kennen würdest, wüsstest du, wie dumm diese Anschuldigungen sind.“

Ich habe all diese Geschichten gehört. All diese Beschuldigungen. Aber du musst Michael kennen. Es ist unmöglich, diese Sache zu verstehen, wenn du ihn nicht kennst. Er ist nicht, wie jeder andere. Es gibt diesen Ausdruck „jemand ist, wie ein großes Kind“. Es ist immer nur so ein Ausdruck, aber bei Michael trifft es wirklich zu. Nicht die ganze Zeit. Er kann über seine Musik sprechen, über Kunst, über Geschäftliches und dann ist er ein sehr intellektueller Erwachsener. Aber dann verändert er sich. Es ist bemerkenswert. Er wird ein Kind. Er tut nicht nur so. Ich habe immer gedacht, er ist nicht so, wie jeder andere Erwachsene, den ich kenne. Er war genauso, wie ich.“

Aus: Ian Halperin-The Final Years of Michael Jackson unmasked

I can describe our friendship and I can explain Michael’s bond with children, but no matter what I say, you can never understand. Unless you have been through what Michael and I have been through, you just can’t comprehend what it’s like… We understood each other because we’ve both been there.” We had pillow Fights, we goofed around, we rode the rides, we played ardcade games that was my favourite thing to do, keep in mind that it wasn’t just me. There were often other kids around too.“

Did they ever sleep in the same bed ?

Sure, but it’s not like what you think. First of all, it’s a huge bed. There’s always people, staff, servants, advisers, coming in and out from the room. The door is always open and my family was always invited. They were always around. It was like a giant slumber party. Sometimes there were other kids as well. We were always in Pajamas and nothing the least unusual ever happened. It was just clean fun. I know it sound weird to somebody who does’nt know that scene. Looking back, I guess it was a bit weird. But at that time, it just seemed so harmless, so normal. Michael is just Michael, and if you really knew him, you would know just how stupid the accusations are.“

I’ve heard all the stories. All the accusations. But you have to know Michael. It’s impossible to try to understand the situation if you don’t know him. He’s not like anybody else. There’s this expression about how somebody’s a big kid. It’s always just an expression, but with Michael, he is one. Not all the time. He can be talking about his music, what he calls art, or business and he’s a sophisticated adult. But then he just transforms. It’s remakable. He becomes a kid. He’s not pretending. I remember thinking that he’s not like any other adult I had ever met. He was just like me.“

……………………………………….

 Auszug aus: Conspiracy, Aphrodite Jones – Kapitel „The Love You Save”

Macaulay Culkin sagte aus, dass er Neverland im Alter zwischen 10 und 14 Jahren mehr als ein Dutzend Mal besucht habe. Er habe Jackson oft mit seinem jüngeren Bruder, seinen beiden Schwestern, seiner Mutter und seinem Vater besucht. Der Schauspieler sagte, dass seine Freundschaft zu Jackson lebenslang sei und er wollte die Jury wissen lassen, dass er auch später im Teenager-Alter Neverland weiterhin besuchte und Michael vor weniger als einem Jahr vor seinem Erscheinen vor Gericht besucht hatte.

Der Schauspieler erzählte, dass er mit Jackson auch Zeit an anderen Orten verbrachte und erwähnte dabei eine Wohnung in Los Angeles, die Jackson als Versteck nutzte, in der sie manchmal „rumhingen”, Filme anschauten und ungezwungen gemeinsam aßen. Macaulay erzählte der Jury, dass er es in den letzten Jahren genoss, mit Michael und seinen Kindern Zeit zu verbringen, ob er sie nun in New York, Los Angeles oder London besuchte.

Als Mesereau Fragen über die Beschuldigungen der ehemaligen Neverland-Angestellten stellte, Beschuldigungen, Michael habe den Kinderstar Macaulay Culkin unsittlich berührt, bestritt Macaulay Culkin hartnäckig, dass Jackson jemals irgendetwas Anstößiges getan oder sich ihm gegenüber jemals in irgendeiner Weise sexuell verhalten habe.

Was denken Sie über diese Beschuldigungen?”, fragte sich Mesereau.

Ich denke, sie sind absolut lächerlich”, sagte Culkin.

Wann haben Sie zum ersten Mal davon erfahren, dass die Staatsanwaltschaft behauptete, Sie seien unsittlich berührt worden?”

Irgendjemand rief mich an und sagte: ‘Du solltest CNN anschauen, denn die sagen irgendetwas über Dich'”

Und haben Sie es angesehen?”

Ja.”

Und was haben Sie erfahren?”

Ich erfuhr, dass ein ehemaliger Koch irgendetwas mit mir hätte und da war irgendetwas über ein Zimmermädchen oder so. Es war eines dieser Dinge, die ich einfach nicht glauben konnte”, sagte Culkin. „Ich konnte es erst einmal nicht glauben, dass diese Leute diese Dinge sagten, ganz zu schweigen davon, dass es veröffentlicht wurde und die Leute so etwas über mich dachten.”

Und gleichzeitig war es erstaunlich für mich”, erklärte Culkin, „dass niemand auf mich zukam und fragte, ob diese Beschuldigungen wahr waren oder nicht. Sie brachten es einfach heraus und überprüften es im Grunde genommen gar nicht. Ich meine, wo sie doch vermuteten, dass ich die Antwort kenne. Was mich aufbrachte war, sie haben nicht einmal nachgefragt.”

Wollen Sie damit sagen, dass die Staatsanwaltschaft nie versuchte, Sie zu erreichen, um Sie nach Ihrer Meinung darüber zu befragen?”, fragte Mesereau.

Nein, das haben sie nicht”, sagte Culkin aus.

Wissen Sie, dass die Staatsanwaltschaft behauptet, sie werde beweisen, dass Sie von Michael Jackson belästigt wurden.”

Bitte?”

An seinem Gesichtsausdruck sah die Jury, dass Macaulay Culkin seinen Ohren nicht trauen konnte. Er sagte aus, dass er „guten, puren Spaß” mit Michael auf Neverland hatte, dass seine Familie immer auf dem Anwesen mit eingeladen war, dass Jackson den Grundsatz einer „offenen Tür” für die Culkin-Familie hatte und dass es keine Räume gab, die tabu waren, einschließlich Michaels Schlafzimmer.

Hat Mr. Jackson Sie jemals umarmt?”, fragte Mesereau.

Natürlich”, sagte Culkin.

Haben Sie ihn jemals umarmt?”

Unbedingt.”

Hatten Sie bei diesen Umarmungen je den Verdacht, dass sie in irgendeiner Weise sexueller Natur wären?”

Nein, sie waren immer sehr ungezwungen. Es war einfach so, wie ich alle meine Freunde umarme”, sagte Culkin.

Haben Sie je gesehen, dass Michael Ihre Schwester umarmte?”

Natürlich.”

Waren Sie misstrauisch, wenn er Ihre Schwester umarmte?”

Nein.”

Macaulay Culkin erzählte der Jury, dass Jackson seine Brüder und die gesamte Familie umarmte und dass es daran nichts Verdächtiges gab. Sie alle fühlten sich Michael nah und einander zu umarmen sei eine Art, ihn zu begrüßen. Der Schauspieler sagte, er habe niemals gesehen, dass Jackson mit irgendeinem Kind etwas Ungehöriges getan hätte und sagte aus, dass er bei Jackson und Wade Robson war, als sie das Musik-Video zu “Black Or White” drehten. Culkin glaubte, er hätte Jackson auch mit Brett Barnes gesehen, Culkin erinnerte sich vage daran, mit ihm als Kind Zeit auf Neverland gewesen zu sein, als ein Haufen Leute dort “herumhing” und in Michaels Zimmer Spiele spielte.

Bildschirmfoto 2017-06-27 um 12.05.03

Macaulay Culkins Tweet vom 25.6.2017

……………………………………….

Sean Lennon

Sean Lennon

Ein Statement von Sean Lennon, dem Sohn von John Lennon:

Es ist lustig. Die Leute, die denken Michael sein ein Betrüger, setzen immer voraus, dass Michael die Familien der Kinder, die er belästigte, bestochen hat. Das hört man immerzu…Aber seht mich an. Ich bin eines der Kinder, mit dem er befreundet war. Ich habe mit ihm wahrscheinlich mehr Zeit verbracht, wie mit jedem anderen. Ich sah so viele Leute darüber spekulieren, ob er mich missbraucht hätte.Aber ich glaube, meine Familie ist noch reicher als er. Es wäre also ziemlich unsinnig, mich und meine Mutter zu bestechen.Es ist lächerlich. Michael ist kein Kinderschänder. Glaubt mir das. Ich kenne die Kinder, die er kannte. Ich wüsste davon, wenn dort seltsame Dinge vor sich gegangen wären.

(Stillwater, Willa (2011-04-12). M Poetica: Michael Jackson’s Art of Connection and Defiance (Kindle Locations 1494-1500). Kindle Edition.)

The statement below is from Sean Lennon, son of  John Lennon:

It’s funny,” he said. „People who think Michael’s a diddler always assume that he bought off the families of the kids he molested. You hear it all the time.… But look at me. I was one of the kids he befriended at a young age. I may have spent more time with him than almost anybody else. I’ve seen all kinds of people speculate that he abused me. But I think my family is actually richer than he is. So it would be quite a trick to buy me and my mother off. It’s ridiculous. No way is Mike a child abuser. Take it from me. I knew the kids he knew. I would have known if anything funny was going on.”

……………………………………….

Cascio Family

Frank Cascio

Auszug aus dem aus dem Buch “My Friend Michael”:

Er zitiert Michael:

Ich glaube nicht, dass du es wirklich begreifen kannst … ich habe die ganze Welt gegen mich, die denkt, dass ich ein Kinderbelästiger bin. Du weißt nicht, wie es sich anfühlt, falsch angeklagt zu sein und ‚Wacko Jacko‘ genannt zu werden. Tagein tagaus muss ich auf diese Bühne gehen und auftreten, muss so tun, als sei alles perfekt. Ich gebe alles, was ich habe, ich gebe die Performance, die jeder sehen will. In der Zwischenzeit sind mein Charakter und mein Ruf ständigen Angriffen ausgesetzt. Wenn ich von der Bühne herunterkomme, sehen die Leute mich an, als wäre ich ein Krimineller.“

Auszug aus dem aus dem Buch “My Friend Michael –  Kapitel “Goodbye Normal”:

Meine Mutter hatte in den Nachrichten von den Anschuldigungen gehört. In den folgenden Tagen kontaktierten meine Eltern Michael, der auf der Dangerous Tour unterwegs war. Sie erklärten ihm, dass sie zu 100 Prozent von seiner Unschuld überzeugt waren und versicherten ihm, dass sie da wären, um ihn zu unterstützen, falls er sie bräuchte.

On Tour zu sein, war für Michael immer eine mit Isoliertheit verbundene Erfahrung und eine Stunde später schickte er ein Fax. Faxe waren der Hit in jener Zeit – eine primitive Form der SMS – und meine Familie begann mehrmals am Tag Faxe mit Michael auszutauschen, um alberne Zeichnungen und kleine Nachrichten zu senden.

Zuerst sagte Michael meinen Eltern, sie sollten sich keine Sorgen um ihn machen. Er sagte, es wäre ein Fall von Erpressung und dass sie nicht glauben sollten, was sie in den Nachrichten sahen und hörten. Er brauchte nicht ins Detail gehen.

Meine Eltern kannten die Wahrheit bereits. Sie kannten und vertrauten Michael im Gegensatz zu einer Welt, die über ihn urteilte in einer Härte, die gleichermaßen ignorant wie grausam war. (…)

Die Anschuldigungen gegen Michael waren kein Faktor, den meine Eltern in ihrer Entscheidung berücksichtigten. Die Leute können das Urteilsvermögen meiner Eltern anzweifeln, die 2 Jungs schickten, um Zeit mit einem Mann zu verbringen, der wegen Missbrauchs an einem weiteren Jungen beschuldigt wurde. Aber für uns war die Idee, dass wir in irgendeiner Gefahr waren, komplett absurd. Meine Eltern wussten, dass Michael unschuldig war. Sie kannten ihn gut, seit Jahren, und für sie gehörte er zur Familie.(…)

Allen voran aber, kannten meine Eltern Michaels Herz. Sie waren sich sehr bewusst, wie verantwortungsbewusst und liebevoll Michael war und sie hatten absolutes Vertrauen zu ihm, seinen Angestellten und seinem Sicherheitspersonal.(…)

……………………………………….

 Tweet Frank Cascio – 8 Mai
 2013

Dementia has come at a early age for W.R.His false claims are sick & pathetic. M.J was NOT a pedophile. Please let him R.I.P

W.R. Ist schon früh von Demenz betroffen. Seine falschen Anschuldigungen sind krank und pathetisch. MJ war kein Pädophiler. Lass ihn in Frieden. @fdcascio

Bildschirmfoto 2017-06-27 um 12.11.55

Frank Cascio Tweet 25.6.2017

……………………………………….

Brett Barnes

Brett Barnes

Auszug aus: Conspiracy, Aphrodite Jones – Kapitel „It’s A Thriller“

Als die Verteidigung Brett Barnes als ihren nächsten Zeugen aufrief, wich alles Blut aus Tom Sneddons Gesicht und der Mann wurde weiß wie ein Geist. Der Staatsanwalt konnte nicht glauben, dass noch ein weiterer junger Mann hervortrat, um Michael Jackson zu helfen. Vielleicht spürte Tom Sneddon, dass er viele dieser Leute unter Druck gesetzt hatte. Hinter den Kulissen wurde gemunkelt, dass Leute, die die Staatsanwaltschaft unterstützten, versucht hätten, bestimmte Zeugen der Verteidigung zu kontaktieren und sich gewünscht hätten, sie vom Prozess fern zuhalten.

Insider wussten, dass die Staatsanwaltschaft versuchte, Leute ständig zu belästigen, Leute wie beispielsweise Macaulay Culkin. Mesereau war darüber informiert, dass Polizisten aus Santa Barbara an den Türen der Nachbarn von Hauptzeugen anklopften, was eine einschüchternde Wirkung gehabt haben könnte. Trotzdem tanzten Jacksons Freunde freiwillig vor Gericht an.

Brett Barnes, ein 23-jähriger Mann, der aus Australien angeflogen kam, erzählte der Jury, dass er seinen Job als Croupier in Melbourne kündigen musste, um vor Gericht in Santa Maria zu erscheinen. Brett identifizierte Michael als den Herrn hinter dem Verteidiger-Tisch und sagte, dass Michael ein guter Freund war, den er, seit er 5 Jahre alt ist, kannte.

Barnes sagte der Jury, dass er und seine Mutter, als er fünf Jahre alt war, Jackson einen Brief geschrieben und Maßnahmen getroffen hätten, den Brief auf dem Flughafen von Melbourne an einen von Jacksons Tänzern auszuhändigen. Kurze Zeit später erhielten die Barnes einen Anruf von Jackson. Barnes sagte, dass die Familie seither Freunde des Popstars waren. Barnes sagte aus, dass er Neverland 1991 zum ersten Mal besuchte, als er mit seiner ganzen Familie dort zu Besuch war.

Der junge Mann erzählte, dass er sich mit seiner Familie mindestens zehn Mal auf Neverland aufgehalten hätte. Er berichtete der Jury, dass er sich fast jedes Mal dazu entschlossen hätte, in Michaels Schlafzimmer zu schlafen. Bedenkenlos sprach Brett darüber, wie es mit Michael in seinem Schlafzimmer war, wo die Probleme und Sorgen der Erwachsenenwelt ausgesperrt werden konnten.

Wie würden Sie sein Zimmer beschreiben?”, fragte Mesereau.

Es ist groß. Es ist ziemlich cool, weil es dort viele lustige Sachen gibt, die man tun kann. Video-Spiele und solche Sachen. So kann ich es wahrscheinlich am besten beschreiben”, sagte Barnes.

Haben Sie sich jemals in Michael Jacksons Bett aufgehalten?”

Ja, das habe ich.”

Wie oft, denken Sie, war das?”

Unzählige Male.”

Hat Mr. Jackson Sie jemals belästigt?”

Absolut nicht”, sagte Barnes. „Und ich kann Ihnen hier und jetzt sagen, hätte er es getan, wäre ich jetzt nicht hier.”

Hat Mr. Jackson Sie jemals in sexueller Weise berührt?”, fragte Mesereau.

Niemals. Das hätte ich nicht geduldet”, sagte ihm Barnes.

Hat Mr. Jackson jemals einen Teil Ihres Körpers in einer Weise berührt, die Sie als unangemessen erachteten?”

Niemals. Das ist etwas, das ich niemals dulden würde.”

Brett Barnes beschrieb seine Zeit in Michaels Zimmer als Mini-Partys. Er erzählte der Jury, er erinnerte sich, dass seine Schwester gemeinsam mit Michaels Cousins und Frank, Aldo und Marie Nicole Cascio dort waren. Barnes sagte, es gab Zeiten, als auch Macaulay Culkin mit ihnen allen spielte, es seien Zeiten gewesen, an die er sich mit Vorliebe erinnerte. Barnes sprach über den großen Spaß, den er auf Neverland hatte, daran, alles Mögliche zu essen, jede Menge Cartoons anzusehen, die Karussells im Vergnügungspark zu benutzen, in den Arkaden Spiele zu spielen und auf Motorrädern über das Grundstück zu fahren.

Sind Sie sich im Klaren über irgendwelche Beschuldigungen, die gemacht wurden, Mr. Jackson habe Sie unsittlich berührt, als Sie bei ihm waren?”, fragte Mesereau.

Ja. Und ich bin sehr verärgert darüber”, sagte Barnes.

Sie sind verärgert darüber?”

Ja.”

Warum?”

Weil es die Unwahrheit ist und sie meinen Namen durch den Dreck ziehen. Und ich bin darüber wirklich, wirklich, wirklich nicht glücklich.”

Die Anwesenden im Gerichtssaal konnten sehen, dass Barnes ziemlich wütend war. Der junge Mann schätzte die falschen Beschuldigungen der Neverland-Angestellten nicht, besonders die nicht, die von Angestellten gemacht wurden, die versucht hatten, von Jackson Geld zu erpressen. Barnes war sich durchaus der kursierenden Gerüchte bewusst, die von verärgerten Angestellten verbreitet wurden, die behaupteten, gesehen zu haben, wie Brett und Michael gemeinsam duschten. Brett Barnes erzählte der Jury, dass nichts in der Art je geschehen sei und dass die Angestellten Lügen verbreiteten.

Barnes beschrieb Michael als langjährigen Freund, als jemanden, mit dem er über die Jahre in Kontakt blieb. Es war offensichtlich, dass Brett Barnes die Freundschaft mit Jackson genoss, der, wie er sagte, wie „ein Mitglied der Familie war”.

Als Ron Zonen ihn im Kreuzverhör befragte, sollte Brett Barnes näher erläutern, wie oft er Gast in Michaels Zimmer war. Barnes sagte offen, dass er immer dort schlief, er machte keinen Hehl daraus. Doch Zonen dachte, es sei belastend und wollte, dass Barnes sich schämte.

Ist es richtig, dass Sie sich buchstäblich die ganze Zeit in seinem Schlafzimmer aufhielten, ja?”, fragte Zonen.

Ja”, sagte Barnes aus.

Und während dieser Zeit hielt sich außer Ihnen und Michael Jackson niemand sonst in dem Zimmer auf, richtig?”

Nein, das ist nicht wahr.”

Können Sie uns die Namen der Leute nennen, die sich mit Ihnen in dem Zimmer aufhielten?”, wollte Zonen wissen.

Meine Schwester. Macaulay Culkin. Da waren Levon und Elijah”, erinnerte sich Barnes. „Da waren Frank, Eddie und Dominic und auch sein Sohn Prince.”

Zonen konnte es kaum glauben, als Barnes aussagte, er habe weiter in Michaels Zimmer geschlafen bis er neunzehn Jahre alt war. Brett Barnes erzählte der Jury, dass er mit Prince Michael I, der zu der Zeit drei Jahre alt war, in Michaels Zimmer war. Zonen fand, dass es unmöglich war, das zu verstehen.

(…)

Mr. Barnes, denken Sie es wäre beschämend, belästigt worden zu sein?”, fragte Zonen.

Absolut”, sagte Barnes.

In Ordnung. Und warum wäre es eine Schmach für jemanden, belästigt worden zu sein?”

Barnes versuchte, die hypothetische Frage zu beantworten, jedoch erhob Mesereau Einspruch, da die Frage nach Mutmaßung verlangte und Zonen machte weiter. Er fragte Barnes über jedes Jahr seines Lebens aus, seit er mit fünf Jahren zum ersten Mal Neverland besuchte und fragte Barnes, ob er im Alter von neun, zehn, elf, zwölf Jahren mit Jackson im gleichen Bett geschlafen habe.

Barnes sagte aus, er könnte sich nicht erinnern, wie alt er genau gewesen sei bei den Gelegenheiten, an denen er Neverland besuchte. Er erinnerte sich, dass er fast ein Jahr nach seinem ersten Besuch nach Neverland reiste und sagte aus, dass er, wann immer er dort war, in Michaels Zimmer geschlafen habe.

Schlafen Sie immer noch bei Michael Jackson?”, fragte sich Zonen.

Nein”, sagte ihm Barnes.

Wie alt waren Sie, als Sie aufhörten bei Michael Jackson zu schlafen?”

Das kann ich Ihnen nicht sagen.”

Warum schlafen Sie nicht mehr bei Michael Jackson?”

Nun, er hat jetzt selbst Kinder.”

Es war, als ob Zonen ein Vergrößerungsglas benutzte, er untersuchte die Vorgänge genauestens, bei denen Barnes das Bett mit Jackson teilte. Er drängte und drängte und versuchte, Dinge in einem negativen Licht darzustellen, doch Brett Barnes schien, man sah es an seinem Gesichtsausdruck, zu glauben, dass weder er noch Michael etwas falsch gemacht hatten.

Hatten Sie jemals eine Unterredung mit Ihrem Vater über die Angemessenheit, sein Bett mit einem 35-jährigen Mann zu teilen?”, fragte Zonen.

Nicht, dass ich wüsste”, sagte ihm Barnes.

Hatten Sie jemals ein Gespräch mit Ihrer Mutter, ob es vernünftig war, sein Bett mit einem 35-jährigen Mann zu teilen?”

Nicht, dass ich wüsste.”

Hat er Ihnen jemals eindeutig erotische Gegenstände gezeigt?”

Absolut nicht.”

Wussten Sie, dass er eindeutige erotische Gegenstände besaß?”

Nein.”

Zonen forderte Brett Barnes auf, von seinen Reisen mit Jackson zu erzählen, er sollte der Jury davon berichten, wie er mit Jackson auf dessen Tour zu exotischen Orten wie Südamerika reiste und darüber, wie er mit Jackson Städte in ganz Nordamerika bereiste. Barnes sagte aus, dass es ein Nervenkitzel gewesen sei, den Popstar auf seiner Tour zu begleiten. Barnes erzählte der Jury, dass sich Jackson um die ganze Reise gekümmert habe und für die anderen Mitglieder der Barnes-Familie gezahlt hätte, damit auch sie mitreisten.

Als Sie bei Jackson schliefen, was haben Sie da im Allgemeinen angehabt?”, fragte Zonen.

Pyjama-Hosen, T-Shirt, manchmal ein Pyjama-Oberteil”, sagte ihm Barnes.

Immer?”

Nun, immer Pyjama-Hosen, immer ein T-Shirt.”

Und Mr. Jackson?”

Genau das Gleiche.”

“Haben Sie jemals mit Michael Jackson über die Angemessenheit gesprochen, mit ihm das Bett zu teilen?”, drängte Zonen.

Nicht, dass ich wüsste.”

Hatten Sie zu keiner Zeit jemals ein Gespräch mit Michael Jackson, in dem es darum ging, ob Sie das Bett mit ihm teilen sollten oder nicht?”

Nicht, das ich wüsste.”

Zonen versuchte Barnes dazu zu bringen, zu sagen, er sei von Jackson berührt oder geküsst worden, doch das Einzige, woran Barnes sich erinnern konnte, war, dass Jackson ihm oft sagte, dass er ihn liebte. Barnes erinnerte sich daran, von Michael auf die Wange und die Stirn geküsst worden zu sein. Und das war auch schon das ganze Ausmaß.

……………………………………….

 Brett Barnes Tweet vom Mai 2013 (Reaktion auf die Anschuldigungen von Wade Robson)

I wish people would realise, in your last moments on this earth, all the money in the world will be of no comfort. My clear conscience will.

Ich wünschte, die Leute würden realisieren, dass in den letzten Augenblicken auf der Erde, Geld dir nichts nützt. Mein reines Gewissen schon. – Brett Barnes  https://twitter.com/IAmBrettBarnes

Bildschirmfoto 2017-06-27 um 12.02.23

Brett Barnes Tweet am 25.6.2017 – Michaels 8. Todestag

…………*……………………………………………*…………….

EDIT:

im link auf Deutsch übersetzt: KOMPLETTE AUSSAGE IM PROZESS 2005 von Wade Robson

(im post 330, 331 und 333 dort zu finden)

…………………………………………………..

Noch ein schönes Video, in dem Emmanuel Lewis und die Familie Cascio über Michael und ihre Freundschaft erzählen….

…………………………………….

Die Aussagen im Buch  “Conspiracy”  sind in Zitaten Wiedergaben der Gerichtsprotokolle vom Prozess 2005, bei dem Michael Jackson in allen Punkten der Anklage für unschuldig befunden und freigesprochen wurde.

Übersetzung:

Auszüge Conspiracy: achildsbliss

Auszug Cascio: mystery

sonstige Texte: M.v.d.L.

Excerpts taken from:

http://www.amazon.de/Michael-Jackson-Conspiracy-Aphrodite-Jones/dp/0578061112

http://www.amazon.de/My-Friend-Michael-Friendship-Extraordinary/dp/0062090062/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1368392886&sr=1-1&keywords=My+friend+Michael+cascio

read more:

https://all4michael.com/2011/04/29/mein-mentor-wade-robson-uber-michael/

Advertisements
One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Mein Mentor – Wade Robson über Michael | all4michael

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: