Skip to content

Safechuck spricht von sexuellem Missbrauch im ikonischen Neverland Bahnhof, der zu diesem Zeitpunkt nicht einmal existiert hat

by on 31. March 2019

original: https://themichaeljacksonallegations.com/2019/03/30/safechuck-alleges-sexual-abuse-at-a-train-station-that-did-not-even-exist-at-the-time/

In einer Szene in Leaving Neverland behauptet der Ankläger James Safechuck, Michael Jackson habe ihn in praktisch jeder Ecke Neverlands missbraucht, einschließlich frei zugänglicher und eher öffentlicher Bereiche wie dem Pool oder dem Theater. Die ganze Szene wirkte wie ein kurzer Überblick aller namhaften Bereiche Neverlands, um sie im Kopf des Betrachters mit „sexuellem Missbrauch“ zu besudeln und zu verpesten.

Wohlgemerkt, in seiner Klage porträtiert Safechuck Jackson als paranoiden Täter, der alles tat, um nicht entdeckt zu werden. Er behauptet unter anderem, dass Jackson ihn angeblich wie folgt „gedrillt“ hat [1]:

careful-1

MICHAEL JACKSON führte regelmäßig „Drills“ mit dem Kläger durch und ließ den Kläger üben, seine Kleidung ganz rasch wieder anzuziehen und leise davonzulaufen, damit ihn die Leute nicht hören.

Oder dass Jackson das Schlafzimmer, in dem James hätte schlafen sollen, in Unordnung brachte, damit die Angestellten nicht bemerkten, dass er in Jacksons Bett geschlafen hat [1].

careful-3

Wann immer der Kläger Neverland besucht hatte, schlief er in MICHAEL JACKSONs Schlafzimmer. MICHAEL JACKSON und der Kläger brachten das oben gelegene Schlafzimmer „in Unordnung“, damit es so aussah, als hätte der Kläger darin geschlafen, wenn er in Wirklichkeit mit MICHAEL JACKSON in seinem Bett war.

Laut Safechucks Behauptungen ging Jackson so weit, ihn darauf vorzubereiten und mit ihm zu üben, was die Polizei ihm in Zukunft sagen würde (obwohl es zu dieser Zeit noch keine Spur von polizeilichen Ermittlungen gegen Jackson gab) [1].

careful-4

Von 1988, als der sexuelle Missbrauch begann, bis 1992 verübte MICHAEL JACKSON kontinuierlich sexuellen Missbrauch am Kläger. MICHAEL JACKSON wies den Kläger wiederholt dazu an, es geheim zu halten und niemandem von ihrer Beziehung zu erzählen, selbst seinen Eltern. MICHAEL JACKSON sagte dem Kläger, dass er keine Fragen zu ihren Handlungen beantworten musste, dass er vage sein und keine echten Antworten auf Fragen geben sollte; und dass die Polizei, wenn sie dem Kläger jemals sagte, MICHAEL JACKSON hätte „bereits gestanden“, lügen und den Kläger auszutricksen versuchen würde. MICHAEL JACKSON wiederholte dem Kläger gegenüber wieder und wieder, dass deren Beteiligung an gemeinsamen sexuellen Handlungen die Idee des Klägers war. Das drillte er dem Kläger in ihrer gesamten Beziehung wieder und wieder ein. MICHAEL JACKSON sagte dem Kläger, dass es okay sei, andere Leute anzulügen, weil nichts passieren würde, wenn man lügt.

Jackson war laut Safechucks Klageschrift im Allgemeinen sehr vorsichtig [1]:

careful-2

Der Kläger nahm seinen besten Freund aus der Schule mehrmals nach Neverland mit. Während einer dieser Besuche hatten sie eine Pyjamaparty und spielten Spiele. MICHAEL JACKSON und der Kläger „schlichen sich davon“, um allein zu sein, wobei sexueller Missbrauch stattfand, aber sie waren immer sehr vorsichtig, um nicht erwischt zu werden. MICHAEL JACKSON und der Kläger waren immer sehr vorsichtig, wenn andere Leute anwesend waren.

Greifen wir ein Stichwort aus einer Theorie der Staatsanwaltschaft im Prozess 2005 auf: Sowohl Safechuck als auch Wade Robson betonen die Alarmglocke, die in Jacksons Zimmer installiert wurde, sehr. Die Staatsanwaltschaft und die Medien versuchten, sie als etwas Unheimliches darzustellen, aber objektiv betrachtet sprechen wir einfach über eine Glocke, die klingelt, wenn jemand unten Jacksons Zimmer betritt. Es ist vollkommen verständlich, wenn wir wissen, dass sich auf Neverland oft Dutzende oder sogar Hunderte von Leuten aufhielten und herumspazierten – Gäste, Fans und Mitarbeiter gleichermaßen. Natürlich ist die Belästigung von Kindern nicht die einzige Möglichkeit, warum ein internationaler Prominenter eine Warnung erhalten möchte, wenn jemand sein Privatquartier betritt. Wenn wir über Jacksons Schlafzimmer sprechen, handelt es sich um einen zweistöckigen Komplex, der so groß ist, wie die ganze Wohnung anderer Leute. Im Grunde war es Jacksons private Suite mit einem Familienzimmer im Erdgeschoss und einem Schlafzimmer im Obergeschoss.

Trotzdem hat die Staatsanwaltschaft 2005 eine große Sache aus der Alarmglocke gemacht (ironischerweise hat sie letztendlich dazu beigetragen, Jackson zu entlasten – hier könnt ihr lesen, wie), und nun sehen wir, dass dies sowohl in Safechucks als auch in Robsons Klage betont wird. Aus Safechucks [1]:

alarm-bell

MICHAEL JACKSON installierte ein Glockenspiel im Flur zu seinem Schlafzimmer, damit er hören konnte und gewarnt wurde, wenn Leute näher kamen. Später installierte MICHAEL JACKSON Videokameras.

Die Andeutung in der Klageschrift ist klar und wird im Film noch deutlicher: Sie behaupten im Wesentlichen, dass Jackson die Alarmglocke installiert habe, um erkennen zu können, wenn sich jemand näherte, während er angeblich Kinder belästigt hatte.

Angesichts dessen ist es schon seltsam, dass Safechuck in dem Film über Jackson erzählt, er habe ihn angeblich auf ganz Neverland missbraucht: im Pool (der übrigens von Kameras umgeben war), im Whirlpool, im Theater, in den Tipis im Indianerdorf, oben in der Spielhalle, im Memorabilien-Haus, im Schloss im Vergnüngungspark und in einem oberen Raum am Bahnhof. Als er alle Orte aufgelistet hat, an denen er angeblich belästigt wurde, kommentiert Safechuck im Film: „Es ist jeden Tag passiert“.

Was war der Sinn der Alarmglocke in Jacksons Zimmer und all den anderen paranoiden Vorsichtsmaßnahmen (wie etwa die angeblichen „Drills”), wenn er James dann an freie und sehr öffentliche Räumlichkeiten mitnahm, um ihn „jeden Tag” zu belästigen, wo sie jederzeit erwischt werden konnten?

Aber lassen wir diese kleine Handlungslücke vorerst hinter uns, gehen wir zum Hauptthema dieses Artikels über: Safechucks Behauptung, er sei am Bahnhof belästigt worden. Er sagt in dem Film: „Am Bahnhof gibt es ein Zimmer im Obergeschoss. Und wir hatten auch dort Sex.“

Hier ist der Clip, wo er das sagt: https://streamable.com/pfdze

Wie ihr in diesem kurzen Clip oben (mit freundlicher Genehmigung von Geraldine Blondeau) sehen könnt, gibt es ein großes Problem mit dieser Behauptung: Der Bahnhof existierte vor Ende 1993 – Anfang 1994 noch gar nicht!

Dies ist mehr als nur ein kleiner, unbedeutender Erinnerungsfehler von Safechuck. Dies sind tatsächlich die Art von Fehlern und Warnsignalen, die normalerweise Anzeichen falscher Vorwürfe sind, die im Nachhinein konstruiert wurden. Es ist nicht nur so, dass James ein Datum verwechselt hatte – das kann passieren. Aber hier spricht er gezielt von sexuellem Missbrauch im Obergeschoss eines ziemlich ikonischen Gebäudes Neverlands, das zum Zeitpunkt seines mutmaßlichen Missbrauchs nicht einmal existierte! Bedenkt außerdem, dass er behauptete, dass die Belästigung an diesen Orten regelmäßig „jeden Tag” stattfanden.

Dies ist das Gebäude, über das wir sprechen – eines der bekanntesten, ikonischsten Gebäude von Michael Jacksons Neverland Ranch.

train-station

Es gibt Beweise dafür, dass es zu der Zeit, in der Safechuck behauptet, sein sexueller Missbrauch sei geschehen, nicht existierte.

Auf einem Foto, das im August 1993 aufgenommen wurde, ist zu sehen, dass sich an seinem späteren Standort noch nichts befindet.

gerry-train-station-1993-2005

In einem Artikel vom Dezember 1993 (während der Chandler-Vorwürfe) wurde berichtet, dass der Bahnhof damals gebaut wurde.

train-station-december-1993

train-station-1993-under-construction

Und der letzte Beweis. Die Erlaubnis, mit dem Bau des Bahnhofs Neverland zu beginnen, wurde am 2. September 1993 von den Behörden genehmigt. Der Bau wurde dann 1994 abgeschlossen. (Mit freundlicher Genehmigung der vom MJJ-Repository erhaltenen Dokumente)

train-station-plans-1

train-station-plans-7

train-station-plans-2

train-station-plans-3

Als der Bau des Gebäudes abgeschlossen war, war Safechuck 16 Jahre alt. Es gibt keinen Vorwurf, dass Jackson ihn im Alter von 16 Jahren missbraucht hatte. In Wahrheit war seine ganze Erzählung in der Klage und der Film gleichermaßen, dass Jackson das Interesse verlor und zum nächsten „Opfer” (d.h. Brett Barnes, der bestreitet, ein Opfer zu sein) überging, als er die Pubertät erreichte.

Safechucks Behauptung lautet, dass sein mutmaßlicher Missbrauch zwischen 1988 und 1992 stattgefunden habe. Hier steht es in seinen eigenen Worten aus seiner Aussage.

1988-1992

Schlussendlich erfuhr und verstand ich, dass das, was der VERSTORBENE mit mir getan hat und was er mich mit ihm machen ließ, keine „Liebe“ war, nicht meine Idee war – wie er es mir wieder und wieder erzählt hatte, um mich das glauben zu lassen – und es war nichts, das „OK“ war. Von 1988, als der sexuelle Missbrauch begann, bis 1992, als er endete, sagte mir der VERSTORBENE wiederholt, es geheim zu halten und alles abzustreiten, wenn mich jemand zu dem Missbrauch befragte. Ich wusste es nicht besser und

In Anbetracht dessen, dass Jackson im Juni 1992 auf Welttournee ging (wo er Safechuck nicht mitgenommen hat), ist das das letzte Datum, zu dem eine Behauptung über sexuellen Missbrauch in Safechucks Zeitplan passen würde.

In jedem Fall ist es praktisch unmöglich, den Bahnhof in seine Zeitschiene zu integrieren. Er wurde erst 1994 gebaut. Er wurde nach den Chandler-Vorwürfen beendet. Safechuck wurde im Februar 1994 16 Jahre alt. Es gibt keine Behauptung, dass Jackson ihn mit 16 oder zu irgendeinem Zeitpunkt nach den Chandler-Vorwürfen missbraucht habe. Tatsächlich behauptet Safechuck in dem Film, dass Jackson zu der Zeit der Chandler-Vorwürfe von 1993 „ein wenig abwesend” wurde und sich nur wegen der Chandler-Vorwürfe mit ihm in Verbindung setzte, weil er für ihn aussagen musste.

Das ist nicht nur ein kleiner, unbedeutender Fehler in Bezug auf Datumsangaben. Safechuck behauptet ausdrücklich, im Raum eines Gebäudes (eines ziemlich ikonischen Gebäudes) belästigt worden zu sein, das in der maßgeblichen Zeit überhaupt nicht existierte! Bitte beachtet auch, dass Safechuck behauptet, die Belästigung an diesen Orten seien regelmäßige Vorfälle gewesen: „Es passierte jeden Tag“.

Die Verteidiger von Safechuck versuchten, dies wegzudiskutieren, indem sie Dinge sagten, wie vielleicht wurde er an einem anderen Bahnhof auf Neverland missbraucht, aber die anderen Bahnhöfe sind keine Gebäude, sondern nur Bahnsteige. Hier sind sie:

flaming-island-train-station

Die Flamingo Island Bahnstation auf Neverland

zoo-train-station

Die Zoo Bahnstation auf Neverland

train-station-x

Die anderen Bahnstationen auf Neverland

Dies ist nur ein weiteres Problem mit Safechucks Behauptungen, aber bei weitem nicht das einzige. Seine Vorwürfe wurden vor Gericht nie wie Robsons untersucht, da sein Fall im Gerichtssystem nicht einmal so weit gekommen ist (sie wurden in der Phase des Rechtseinwandes verworfen, während Robsons in die Phase der zusammenfassenden Beurteilung gelangten). Safechuck und seine Familie wurden also nie unter Eid vernommen und sie wurden niemals einer Offenlegung unterzogen. Doch selbst wenn man nur seine Klage liest und Leaving Neverland anschaut, können wir bereits einige große Probleme bei seinen Vorwürfen feststellen.

Quellen:

[1] James Safechuck’s Second Amended Complaint (filed on September 19, 2016)
https://themichaeljacksonallegationsblog.files.wordpress.com/2019/02/safechuck_v_mjj-second_amended_complaint-conformed.pdf

[2] Supplemental Declaration of Claimant/Creditor James Safechuck in Support of Amended Petition for Order to Allow Filing of Late Claim Against Estate (filed on March 18, 2015)
https://themichaeljacksonallegationsblog.files.wordpress.com/2019/02/safechuck-declaration-march-18-2015.pdf

**********

Kurz nach Bekannt werden dieser “Unstimmigkeit” meldete sich Dan Reed, Regisseur von Leaving Neverland via Twitter zu Wort:

Reed Tweet

“Ja, es scheint keinen Zweifel an dem Bahnhofs-Datum zu geben. Das Datum, dass sie falsch haben, ist das vom Ende des Missbrauchs.”

Das widerspricht allerdings sowohl den Angaben in Leaving Neverland, als auch der Klageschrift von Safechuck (die er unter Strafe bei Meineid eingereicht hat).

_____________

Weiterführende Informationen zu „Leaving Neverland“:

Joe Vogel: Was Sie über die neue Michael Jackson Dokumentation wissen sollten

Fakten kompakt: die Beweise gegen Jacksons Ankläger, die die Medien verschweigen.

Wann hat James Safechuck realisiert, dass er ein angebliches Missbrauchsopfer ist?

Die Wade Robson Unterstellungen (Zusammenfassung)

Die entlarvten Lügengeschichten in Wade Robsons Klageschrift

Langjährige Weggefährten Michael Jacksons äußern sich zu “Leaving Neverland”

Michael Jackson ist nicht euer #MeToo Minstrel

Leaving Neverland Transcript – LIES and DISTORTION (englisch) (0:00 – 0:30) (0:30 – 1:00)

Michael Jackson und Wade Robson: Die wahre Geschichte – Auch mit deutschen Untertiteln:

Häufig gestellte Fragen zu den Missbrauchsvorwürfen gegen Michael Jackson:

Warum hat Jackson einen außergerichtlichen Vergleich geschlossen, wenn er unschuldig war?

Was hat es damit auf sich, dass Jackson sein Schlafzimmer mit nicht verwandten Kindern geteilt hat?

Übersicht aller Artikel auf all4michael, die sich mit den Missbrauchsvorwürfen gegen Michael Jackson beschäftigen:

Die Unterstellungen von 1993, 2003 und 2013 + „The Veritas Project“

Advertisements

From → Allgemein

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: