Skip to content

Das Politische und Soziale Vermächtnis Michael Jacksons

by on 2. September 2011

Dr. Namrata Goswami – Political and Social Legacy of Michael Jackson

Dr. Namrata Goswami, Mitglied des Instituts für Verteidigungs Studien und Analysen, New Delhi

Michael Jacksons Botschaft über soziale und politische Gleichheit zwischen den Rassen hat das politische und soziale Denken vieler Menschen überall auf der Welt, mit einer liberalen Weltanschauung hinsichtlich Fortschritt, Veränderungen, Emanzipation und Gleichstellung beeinflusst. Während des Höhepunkts des “Kalten Krieges” war bedeutsamer Weise sein Lied “We Are The World” sehr populär in Ost Europa und der UDSSR, und die Beliebtheit seines Albums “Thriller” bei der Jugend dieser Länder muss nicht extra erwähnt werden. Sein Talent und seine kreative Genialität einsetzend, ist es keine Überraschung, dass Michaels Musik von Plätzen, die so weit entfernt sind wie Kohima oder Dimapur in Nagaland (Teil von Indien) bis nach Alice Springs im Herzen Australiens, nach Addis Abeba in Afrika, bis hin zu den Einkaufsstrassen New Yorks von den Plätzen schallt. Deshalb hat im Licht der Unsterblichkeit seiner Musik sein Tod am 25.6. 2009 in der Welt eine greifbare Leere hinterlassen, indem sie seine für Juli 2009 bis März 2010 geplanten This Is It shows versäumte. Während wir uns grämen, dass wir ihn nicht seine letzten magischen Shows performen sehen können, kann man vielleicht aber auch einen Nutzen darin sehen, dass es so sein sollte… sein plötzlicher Tod hinterließ die Welt mit dem Wunsch, das umzusetzen, woran er sein Leben lang so leidenschaftlich glaubte: Einen friedlichen Zustand der Welt, basierend auf der Gleichheit aller Menschen.

Während Kontroversen diesen brillanten und ungewöhnlich talentierten Musiker in späteren Jahren zerstörten, wobei der “Wendepunkt” die Vorwürfe des Kindesmissbrauchs waren, von denen er 2005 freigesprochen wurde, wird die Mehrheit der Welt Michael vielleicht als einen Musiker in Erinnerung behalten, der inspirierte, überzeugte, aufklärte und viele von uns durch Lieder wie “Man in the Mirror” (1988), “ Heal the World” (1991), “Earth Song” (1996), und “Black or White” (1991) dazu brachte, über unsere politischen und sozialen Vorstellungen von Rasse, Hautfarbe, Armut, die Politik der Nationen, die Unterprivilegierten und den Zustand unseres Planeten nachzudenken. Das letzte Lied fordert die Welt dazu auf, gegen auf Rassismus und Hautfarbe basierender Diskriminierung zu kämpfen, indem in dem Video Menschen aller Länder als gleichwertig portraitiert werden, egal ob aus Indien, den USA, Kenya, Äthiopien, China oder Frankreich, und es eine allgemeine Aussage zur Menschheit hinsichtlich des fortschrittlichen Denkens und dem menschlichen Geist trifft. Das er selbst fest an die Texte und Aussagen dieser Lieder glaubte wird in seinen Konzerten noch deutlicher. Ungeachtet seines Perfektionismus beim künstlerischen Stil und Tanz, hat Michael leidenschaftlich sein Publikum dazu aufgefordert “to make this change” (verändert was!) und helft den Mittellosen und denen, die weniger privilegiert sind als ihr selbst.

Michael Jacksons Engagement für die Sache der Afroamerikaner in den USA, gegen das Elend der Entwicklungs-Länder und seine Qualen wegen den Kriegsschauplätzen in Afrika, angesichts der Gewalt und der zerstörerischen Fähigkeiten der Waffen, ist – gelinde gesagt – erstaunlich. Im “Earth Song” singt er:

“What have we done to the world, / Look what we’ve done,/ What about all the peace / That you pledge your only son… / What about flowering fields, / Is there a time ,/ What about all the dreams / That you said was yours and mine…/ Did you ever stop to notice / All the children dead from war / Did you ever stop to notice / The crying Earth, the weeping shores.”

Was haben wir der Welt nur alles angetan
Du brauchst nur hinzuschauen!
Wo bleibt der Friede,
den du uns durch deinen eingeborenen Sohn zugesichert hast?
Wo sind die blühenden Auen?
Kommt deren Zeit noch?
Was ist mit unseren gemeinsamen Träumen?
Siehst du nicht mehr all die Kinder, die in Kriegen umkommen?
Was ist mit all den Träumen,
Von denen du sagtest, sie wären dein und mein?
Hörtest du jemals auf,
All die im Krieg verstorbenen Kinder wahrzunehmen
Hörtest du jemals auf,
Die weinende Erde, die weinenden Küsten zu bemerken

1985 komponierte Michael mit Lionel Richie das Lied “We Are The World” um damit die grenzenlose Verzweiflung, die Widersprüche und Armut Afrikas zu thematisieren. Mit beinahe 20 Mio. verkauften Platten wurde das Lied zu einer der am meisten verkauften Singles, und brachte Millionen von Dollar als Spenden für die Hungersnot in Afrika ein. Im Anschluss daran spendete Michael all seine Gewinne aus der Hit Single “Man In The Mirror” für wohltätige Zwecke und gründete 1992 die “Heal The World” Stiftung. Mit seinem Lied “Gone Too Soon”, einer ergreifend liebevollen Antwort auf den Tod des amerikanischen Teenagers Ryan White, infolge einer HIV Infektion, machte er auch auf das Problem von HIV/AIDS aufmerksam. Es ist wirklich keine Überraschung, dass der Mann, der von, für und durch sein Publikum lebte, jetzt nach seinem Tod in Form von Millionen Downloads seiner Lieder seit dem 25 Juni 2009, in dessen Erinnerung zurückkehrt, .

In einer Pressekonferenz in London im März 2009 hat Michael seinen Fans eher zurückhaltend als fest mitgeteilt, dass “This Is It” seine letzten Auftritte auf der Bühne sein werden und sie daran erinnert, dass einmal der Vorhang für seine Bühnenauftritte fallen muss und sie sich auf ein Leben nach Michael Jackson einstellen müssen. Ein ziemlich prophetisches Statement des Sängers, zwei Monate bevor für immer ging. Es gibt viele Wege, an das Vermächtnis’ Michael Jacksons zu erinnern, aber es gibt auch ein sehr aussagekräftiges persönliches Vermächtnis, für das wir ihn in Erinnerung behalten müssen. Wenn wir ihn beim 30th Anniversary Konzert in New York 2001 zum letzten mal mit Leidenschaft und Überzeugung “Man In The Mirror” performen sehen, bekommt man das starke Gefühl, dass Michael Jackson uns allen durch seine Musik und seinen Tanz eine Botschaft hinterlassen wollte. Ein Mann, der wichtige politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen sehen wollte, die den Ideen des Vaters unserer Nation, Mahatma Ghandi, so ähnlich sind – das best mögliche für alle.  Und Michaels Stimme wird weiter klingen…

(If You Wanna Make The World A Better Place), Take A Look At Yourself, And Then Make A Change, (Take A Look At Yourself, And Then Make A Change)/I’ve Been A Victim Of A Selfish Kind Of Love, It’s Time That I Realise, That There Are Some With No Home, Not A Nickel To Loan,/Could It Be Really Me, Pretending That They’re Not Alone?/(If You Wanna Make The World A Better Place), Take A Look At Yourself, And Then Make That Change!”

Wenn du die Welt zu einem besseren Ort machen willst,
dann fang zuerst einmal bei dir selbst an, etwas zu verändern.

Ich war ein Opfer meiner Selbstverliebtheit.
Es wird höchste Zeit zu erkennen, dass da einige sind, die weder ein Zuhause, noch einen Cent in der Tasche haben.
Kann denn das wirklich ich sein, der sich hier einredet, diese Menschen wären nicht einsam?

Wenn du die Welt zu einem besseren Ort machen willst,
dann fang zuerst einmal bei dir selbst an, etwas zu verändern.

Dr. Namrata Goswami, Associate Fellow at the Institute for Defence Studies and Analyses, New Delhi; source: http://www.mainstreamweekly.net/article1662.html  Übersetzung: M.v.d.L.

Advertisements

From → Presse Artikel

3 Comments
  1. I found just what I was ndeeed, and it was entertaining!

  2. God help me, I put aside a whole afetnoron to figure this out.

  3. Johannes permalink

    I liked this article about michaels deed and actions regarding the political as well as the social problems.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: