Skip to content

Interview mit Michael zur Gründung der Heal The World Foundation

by on 14. March 2016

Ein schriftliches Interview mit Michael, über die Ziele, Aufgaben und die Struktur der Heal The World Stiftung, die er am 30.9.1992 in Bucharest, Rumänien offiziell ins Leben rief.

 

Heal The World Logo

Für was steht die Heal The World Stiftung?

Michael: Die HTW Stiftung ist eine internationale Stiftung, die ich gegründet habe um meinen Aktivitäten und Bemühungen, die (Lebens)Bedingungen auf unserer Welt zu verbessern, einen Rahmen zu geben, um sie zu bündeln und zu leiten.

Was sind die Ziele der HTW Stiftung?

Michael: Die Welt zu heilen, sie zu einem besseren, lebenswerteren Ort zu machen, und um einen harmonischen Planeten zu erschaffen. Unser Ziel ist es dabei zu helfen, die Lebensbedingen auf viele Arten zu verbessern. Dazu zählen die pädiatrische Medizin; die Verbesserung von Bildungsmöglichkeiten; Hunger, insbesondere bei den Kindern dieser Welt, zu vermindern; Drogen- und Alkoholmissbrauch zu beseitigen; Gewalt gegen Kinder zu beenden; sowie den Menschen zu vermitteln, dass wir alle Eins sind, Gottes Kinder, die einander lieben und in Harmonie miteinander leben.

Wie ist die Stiftung organisiert? Wer kontrolliert sie?

Michael: Es handelt sich um eine gemeinnützige Gesellschaft, kontrolliert durch ein Aufsichtsratsgremium.

Was war der Auslöser für die Gründung der Heal The World Stiftung?

Michael: In jeder Minute sterben mindestens 28 Kinder. Allein im Jahr 1992 werden 14 Millionen Kinder sterben, viele davon an vermeidbaren Krankheiten, oder als Opfer von Gewalt. Im letzten Jahr gab es allein in den USA 2,6 Millionen Fälle von Kindesmissbrauch… das ist ein Zuwachs von 117% im letzten Jahrzehnt. In jeder Sekunde werden Wälder in der Größe eines Fussballfelds abgeholzt. Mir wurde klar, dass ich nicht alleine tätig werden kann und dass die beste Möglichkeit, gegen diese abscheulichen Dinge vorzugehen darin besteht, eine internationale Stiftung zu gründen, die Menschen zusammenbringt und als Einheit handeln lässt. Durch HTW und die Unterstützung vieler engagierter Menschen aus allen Nationen, können wir die Welt gemeinsam heilen!

Warum noch eine weitere Wohltätigkeitsorganisation?

Michael: Ich wollte eine Organisation gründen, um die Anliegen der Kinder der Welt zum Ausdruck zu bringen und um Lösungen für unsere Probleme vorzuschlagen. Unsere Kinder sind unser höchstes Gut.

Wird HTW mit anderen Organisationen zusammenarbeiten?

Michael: Ja. HTW soll eine schlanke Struktur beibehalten und keine große, teure Verwaltung bekommen, Um die Effektivität zu maximieren, wird HTW bei besonderen Projekten mit anderen Organisationen zusammenarbeiten, die schon Erfahrung mit bestimmten Dingen haben, um dann diese bestehende Erfahrung und Infrastruktur zu nutzen.

Wer wird die Stiftung strukturieren?

Michael: Das Aufsichtsratsgremium.

Wie werden die Kinder ausgewählt?

Michael: Zum Beispiel in Zusammenarbeit mit einer Organisation, mit schon etablierter Zuverlässigkeit, Erfahrung und Infrastruktur, wie es selbstverständlich auch war, als die Youth Clubs UK Heal The World dabei unterstützten, die Kinder für den vor kurzem durchgeführten Europäischen Kinderkongress auszuwählen.

michael jackson Childrens Congress 92

  • Europäischer Kinderkongress in London, August 1992 

Existiert ein globales Kinder-Netzwerk?

Michael: Das ist mein Traum, und ich engagiere mich sehr dafür, dass es Wirklichkeit wird – die ganze Welt eine einzige Nation.

Wie ist das Verhältnis zwischen den Kindern und denjenigen, die die Hilfsmittel verteilen?

Michael: Aus rechtlichen Gründen können die Kinder nur eine beratende Funktion ausüben und das Aufsichtsratsgremium entscheidet, wie die Mittel verteilt werden.

Wird es auch einen Afrikanischen- oder Asiatischen Kinderkongress geben?

Michael: Ja.

Warum sollten Kinder auch eine Stimme haben?

Michael:Seit Menschengedenken haben Erwachsene alle Entscheidungen über wichtige Angelegenheiten getroffen – die Leitung von Familien, Menschen, Regierungen, der Welt. Die Welt hat sehr gelitten. Mutter Erde wurde brutal und rücksichtslos verwüstet. Unsere Welt leidet an Rassismus, Hunger, Armut, Krieg, Krankheiten, Drogenmissbrauch, Gewalt gegen Kinder, um nur einiges zu nennen. Es ist Zeit für eine Veränderung – es ist Zeit, unser wichtigstes, wertvollstes und kreativstes Gut einzubeziehen… UNSERE KINDER.

Michael Jackson Romania

Sagen Sie etwas über den Children’s Day (Kindertag).

Michael: Wir haben Muttertag, Vatertag etc., aber es gibt keine Würdigung für unsere wertvollsten und liebsten Seelen – unsere Kinder. Ich tue alles dafür, die Führer der Welt darin zu bestärken, einen Weltkindertag einzuführen.

Warum misshandeln Erwachsene Kinder und wie kann man diese Grausamkeit stoppen?

Michael: Viele der Probleme entstehen durch eine problematische Erziehung der Eltern, Ignoranz und unzureichender Bildung. Eines der Kinder, acht Jahre alt, schlug vor, von Kindern gestaltete Bücher und Videos zu produzieren, die dabei helfen, Erwachsene auszubilden.

Haben Sie den Rat anderer Organisationen eingeholt?

Michael: Heal The World wird regelmässig beraten und wir sind unter anderem schon im Dialog mit Romanian Angel Appeal, Romanian Orphanage Trust und Youth Clubs UK.

Ist das ein weiteres Live Aid?

Michael: Nein, Live Aid hatte ein bestimmtes Ziel. HTW hat eine Mission – die Welt zu heilen – darin sind viele Probleme enthalten. Ich hoffe, ich lebe lange genug um zu erleben wie einige, oder besser noch alle diese Probleme, gelöst werden.

Wenn man sich das Ausmaß der Probleme, zum Beispiel das Welthungerproblem und die Kriege, ansieht, kann HTW dann wirklich etwas dazu beitragen, die Welt zu heilen?

Michael: Vielleicht bin ich nicht in der Lage, während meiner Lebenszeit alle Probleme zu lösen, aber man muss doch irgendwo anfangen. Ich glaube ganz fest daran, dass wir, mit Unterstützung sozial engagierter Menschen aus aller Welt, unsere Mission, die Welt zu heilen, erfüllen können und werden. Wir müssen daran Glauben und uns alle gemeinsam ganz der Sache widmen.

In welchem Mass sind Sie daran beteiligt?

Michael: Ich kümmere mich sehr um die Stiftung und ihre Anliegen. Ich sehe das als meine wichtigste Mission auf dieser Erde und werde mich dafür einsetzen, so lange ich lebe.

Wann wird Heal The World offiziell eingeführt werden?

Michael: Am 30 September 1992 in Bucharest, Rumänien.

Wird es eine weitere Organisation sein, die allgemeine Projekte bezuschusst?

Michael: Nein, wir werden nicht allgemeine Projekte unterstützen. Wir beabsichtigen, spezifische Programme und Projekte zu finanzieren, die klar definiert sind und ein bestimmtes Ziel haben.

Wo wird der Sitz der Stiftung sein?

Michael: Zuerst in Los Angeles und London, aber es wird bei Bedarf auch Büros in anderen Ländern geben.

Welche Rechtsform hat HTW?

Michael: Die Heal The World Foundation USA ist eine gemeinnützige Wohltätigkeitsorganisation, mit Sitz in den USA. Die Heal The World Foundation UK ist eine Wohltätigkeitsorganisation mit beschränkter Haftung nach britischem Recht.

In wie vielen Ländern wird HTW vertreten sein?

Michael: Unser Ziel ist, irgendwann in jedem Land vertreten zu sein.

Wer sind die Schirmherren oder Treuhänder?

Michael: Ausser mir sind im Aufsichtsrat noch Dr. D. Chopra, Barbara Davis, Bertram Fields, Guni und Mohan Murjani, Andrew Philips und Richard Sherman vertreten. Wir planen, den Aufsichtsrat in der Zukunft noch zu erweitern.

Wer berät den Aufsichtsrat?

Michael: Wir planen hauptsächlich mit zwei unterschiedlichen Arten von Beratern zu arbeiten. Das sind zum einen die Kinder (zwischen 8 und 16 Jahren), die uns dabei helfen werden die Probleme der Welt zu identifizieren und Lösungen auszuarbeiten. Zweitens wird HTW den Rat von Experten auf speziellen Gebieten suchen, wie z.B. Medizin, Umwelt, Erziehung usw., um besondere Anfragen zu bewerten und Projekte zu entwickeln.

Werden die unterschiedlichen HTW Organisationen in verschiedenen Länder die gleichen Aufsichtsrats Gremien haben?

Michael: Generell werden die verschiedenen Länder ihre eigenen Gremien haben, manche der Mitglieder werden jedoch überall vertreten sein, um die weltweiten Aktivitäten besser koordinieren zu können.

Wird HTW Mitarbeiter haben?

Michael: Ja, aber nur wenige.

Ist die HTW Stiftung eine Organisation, die mit Freiwilligen oder mit bezahlten Kräften arbeitet?

Michael: Es wird eine Kombination aus beidem sein und wir haben bereits viele Anfragen von freiwilligen Helfern bekommen.

Wann werden sie beginnen, die Gelder zu verteilen?

Michael: Bevor der offiziellen Gründung hat HTW bereits damit begonnen, Geld zu verteilen. Wir haben eine medizinische Hilfsorganisation aus 12 hochqualifizierten Ärzten und Chirurgen organisiert und einen Spielplatz für ein Kinderheim in Rumänien gespendet. Die Kinder dort litten sehr an den fehlenden Möglichkeiten, nach draussen zu gehen und zu spielen.

Michael Jackson Playground Romania 1992 HTW

Wie wird über die Aktivitäten von HTW Bericht geführt?

Michael: HTW wird regelmäßige Berichte über fertiggestellte und laufende Projekte abgeben.

Warum findet die Gründung in Bucharest statt?

Michael: Hinsichtlich der positiven politischen Veränderungen im kommunistischen Ost-Europa, des Lüften des „Eisernen Vorhangs“ und der enormen Nöte der Menschen in Rumänien, insbesondere der Kinder in Waisenhäusern, dachten wir, dass es förderlich sei, die Stiftung in Rumänien zu gründen, um mehr Aufmerksamkeit für die dortigen Probleme zu bekommen.

Was ist der HTW Kinderkongress?

Michael: Der HTW Kinderkongress besteht aus einer Gruppe von Kindern im Alter von 8 bis 16 Jahren, aus allen Teilen der Welt. Sie fungieren als Berater der Stiftung und sie sollen helfen, von ihrem Standpunkt aus die Probleme der Welt und deren Lösungen zu finden. Wir hoffen auch, dass der Kongress dabei hilft, ein Programm zu entwickeln, das die Kinder der Welt mobilisiert, um gemeinsam an Lösungen der herausgearbeiteten Probleme zu arbeiten.

Was war Ziel des europäischen Kinderkongress in London?

Michael: Da ich mich auf Welt-Tournee in Europa befand, war es eine gute Möglichkeit, die Kinder zu versammeln um bei der Planung der Stiftung zu helfen. Die Ergebnisse waren von unschätzbarem Wert und dienen zudem als Grundlage des für im Frühjahr 1993 auf meiner Neverland-Ranch in Kalifornien geplanten Weltkongress.

Childrens Congress Neverland 1995

  • Kinderkongress Neverland (1995) 

Was genau haben sie erreicht?

Michael: Am allerwichtigsten für diese Arbeit ist, dass ich den Kindern zuhöre – sie nicht bevormunde, sondern ihnen zuhöre. Sie haben soviel zu sagen, und wir bekamen unbezahlbares Material, bezüglich ihrer Sicht auf die Probleme der Welt und deren Lösungen, welche die Stiftung ernsthaft überdenken und beim Weltkongress im Frühjahr weiter ausarbeiten wird.

Was denken Sie, das Kinder können, aber Erwachsene nicht?

Michael: Kinder haben weniger Vorurteile und eine frische Sichtweise, ihre Perspektive ist für HTW sehr wertvoll.

Wird sie wirklich von Kindern geführt werden?

Michael: Der Kinderkongress in London wurde von HTW organisiert und von Kindern durchgeführt. HTW wird von einem Aufsichtsrat geführt, der von Kindern beraten wird. Es funktioniert nur dann richtig, wenn Kinder aktiv beteiligt sind.

Wie werden die Projekte ausgewählt?

Michael: Durch den Kongress werden Kinder uns entsprechend beraten. Ausserdem werden unsere anderen Berater-Komitees, die sich aus Experten aus aller Welt zusammensetzen, auch ihre Empfehlungen an den Aufsichtsrat abgeben, der dann die Entscheidungen trifft.

Wie werden sie umgesetzt?

Michael: Wie schon zuvor gesagt, durch Organisationen mit entsprechenden Erfahrungen und funktionierender Infrastruktur.

Wird HTW Geld sammeln?

Michael: Ja.

Können Sie ihr Programm zum Sammeln von Spenden beschreiben?

Michael: HTW wird Spenden von Institutionen und Firmen und Privatpersonen sammeln. Ein weltweiter Spendenaufruf ist sowohl für mein Konzert in Bucharest als auch für die Übertragung meines Auftritts beim Super Bowl im nächsten Januar geplant. Zudem hoffen wir auch auf Einnahmen durch den Gebrauch des HTW Logos, durch Merchandising und Sponsoren und durch Spendenaktionen, die überall auf der Welt von lokalen Gremien organisiert werden.

Wie können sie helfen?

Michael: Einmal, in dem sie spenden und ihre Dienste freiwillig anbieten, aber was noch wichtiger ist, indem man einander liebt, so wie Gott dich liebt – den Hass zu vergessen und stattdessen an diejenigen zu denken, die leiden – für sie zu beten und ihnen so gut zu helfen, wie man kann.

Was tun Sie, um sich zu engagieren?

Michael: HTW ist meine Herzenssache. Es ist meine wichtigste Mission. Ich habe der Stiftung schon umfangreiche Schenkungen gemacht und so lange ich lebe, werde ich mich dafür einsetzen, die Welt zu heilen.

Werden Sie etwas an dem Song Heal The World verdienen?

Michael: Ich schrieb dieses Lied für die Welt und habe alle Rechte daran der Stiftung übertragen. Alle Gewinne aus dem Song Heal the World gehen an die Stiftung – ich werde nichts daran verdienen.

Wird das Geld, das in einem bestimmten Land gesammelt wird auch in diesem Land eingesetzt, oder wird es für andere Projekte verwendet?

Michael: Das Geld geht dahin, wo es am dringendsten gebraucht wird, an die bestmöglichen Projekte. HTW trifft keine Entscheidungen auf Grund von Rasse, Religion oder Nationalität. Wo immer auf der Welt Kinder in Not oder Gefahr sind, wird HTW alles tun, um zu helfen.

HealTheWorldChile93

Wie viel Prozent der eingenommenen Spenden kommen wirklich der Sache zugute?

Michael: HTW folgt dem Prinzip, die Organisation so schlank wie möglich zu halten. Deshalb wird der größte Anteil der Spenden auch für die entsprechenden Projekte zur Verfügung stehen. Dennoch werden wir sicherstellen, genug Mittel einzusetzen, dass ein hochmotiviertes und best möglichstes Management-Team für die Stiftung arbeiten wird.

Wie können Firmen mit HTW in Verbindung kommen?

Michael: Durch Spenden, Lizenzen und Sponsoring.

Ist das ein weiteres Werbe-Event der Musik Industrie?

Michael: HTW ist kein einmaliges Charity-Event, sondern ein ernsthaftes, auf lange Dauer angelegtes Unterfangen, und ich glaube, dass es noch lange weiter bestehen wird, wenn ich nicht mehr hier sein werde. Ausserdem wird HTW in jedem Land der Welt vertreten sein.

Wie viele Platten und Videos werden verkauft werden?

Michael: Da alle Erlöse daraus an die HTW Stiftung gehen, hoffe ich, dass wir eine große Menge verkaufen und vorherige Rekorde brechen.

Welche Pläne haben Sie noch für den Song Heal The World?

Michael: Da jedes Land seine eigene Hymne hat, haben wir keine universelle Welt-Hymne.

Wie viel Geld werden Sie daran verdienen?

Michael: Keins. Ich habe für dieses weltweite Projekt viel gespendet, und werde auch für den Rest meines Lebens dafür spenden.

Wie kommt jemand aus dieser zynischen Musikindustrie auf so eine idealistischen Idee?

Michael: Ich bin zwar Entertainer, aber gleichzeitig auch ein sehr mitfühlender und sozialer Mensch. Ich habe mein ganzes Leben lang viel Zeit und Geld für Menschen in Not gegeben, und Heal The World ist das Ergebnis davon. Jetzt hoffe ich, dass weltweit jeder mitfühlende Mensch HTW dabei unterstützen wird, seine Mission zu erfüllen.

Ist das ein Plan, um Steuern zu sparen?

Michael: Nein, ich spende Geld.

Woher kommt dieser große Einsatz für Kinder?

Michael: Ich glaube, um die Welt zu heilen und globale Harmonie zu erschaffen, brauchen wir den Rat und die unvoreingenommenen Stimmen der Kinder. HTW wird dafür sorgen, dass dieses stattfinden wird.

Was empfinden Sie gegenüber Tieren, besonders denen, die gefährdet sind?

Michael: Ich empfinde für Tiere sehr ähnlich, wie auch für Kinder. Als erwachsene Menschen sind wir für dafür verantwortlich, dass sowohl Kinder als auch Tiere keine Not leiden müssen, nicht missbraucht oder Gefahren ausgesetzt werden. Ich hoffe, meine Verantwortung beiden Gruppen gegenüber zu erfüllen. Ich bin sehr darum bemüht.

Möchten Sie eigene Kinder haben?

Michael: Ich liebe Kinder, und ich hoffe es sehr.

Wie sehen Sie unsere Zukunft, die Zukunft unserer Welt?

Michael: Ich bin ein Optimist. Ich glaube, wir können viel tun, um die Zukunft zu gestalten, unsere Ziele zu erreichen und die Welt zu verbessern – eine Welt ohne Kriege, hoffentlich ohne schlimme Krankheiten, und, wenn möglich, ohne Grausamkeiten zwischen den Menschen. Ich hoffe, ich werde das Erreichen vieler dieser Ziele erleben. Falls nicht, möchte ich aber soviel dazu beitragen, wie ich kann.

heal the world nate giorgio

Heal The World – by Nate Giorgio

Wie unterscheidet sich Heal The World von Greenpeace, Oxfam, UNICEF und anderen?

Michael: HTW ist die Stimme derer, die keine Stimme haben – die Kinder dieser Welt. Wir legen sehr viel Wert auf die Ratschläge unseres Beratungskomitees, das nur aus Kindern zwischen 8 und 16 Jahren zusammengesetzt ist. Da die Stiftung an vielen Projekten, die zu Heilung der Welt beitragen, interessiert ist, sind unsere Ziele weitergesteckt, als die der angegebenen Organisationen, und ausserdem möchte HTW eine schlanke Organisation mit dem best möglichen Management haben, um den Einsatz der Mittel in die jeweiligen Projekte zu maximieren.

Was ist der HTW-Preis?

Michael: Das wir ein jährlich verliehener Preis sein, der an denjenigen verliehen wird, der am meisten zur Heilung der Welt beigetragen hat.

…………………….

Quelle:

Übersetzung: M.v.d.L.

Advertisements
Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: