Skip to content

Michael in Irland – 2006

by on 9. December 2012

Michaels Aufenthalt in Irland, vom 25.6.2006 – bis etwa 20.12.2006

103151944

Am 25.6.2006 trifft Michael mit einem regulären Passagierflug in Cork ein.

Er zieht mit seinen Kindern und Grace Rwaramba ins Blackwater Castle.

http://www.blackwatercastle.com

june 13 2006 Cork

Patrick Nordstrum vom Blackwater Castle in Cork, in dem Michael für zwei Wochen wohnte:

Als er im Sommer 2006 für ca 8 Monate nach Irland kam, hatte Michael auch persönliches Interesse daran, den Medien zu entkommen und etwas Frieden und ein wenig normales Leben für sich und seine Kinder zu finden – nach dem scheußlichen Prozess den er 2005 durchgemacht hatte und nachdem er für einige Zeit in Bahrain lebte. Während dieser Zeit mietete Michael mehrere Anwesen in Irland. Es schien, als hätte er dort beides gefunden: Frieden und die Flucht vor der Öffentlichkeit und den Medien. Er schien sogar mit dem Gedanken zu spielen, Irland zu seiner dauerhaften Heimat zu machen. Meine Frau Sheila beschäftigt sich sehr mit gesundem Essen. Sie isst jeden morgen eine Schüssel mit Porridge und gab auch Michael eine zum probieren. Er liebte es und wollte von da an jeden morgen seine Schüssel Porridge. Seine Kinder verehrten ihn, er war ein sehr guter, liebevoller Vater. Er brachte sie hierhin, nachdem sie im DisneyLand Paris gejagt worden waren und einen Platz suchten, um dem Medienrummel zu entkommen. Er erzog sie so, dass sie sehr gute Manieren hatten, höflich und freundlich waren, all seine Entscheidungen beruhten auf den Interessen seiner Kinder.

michael-and-family-at-disneyland-paris(256)-m-4

Nordstrum: „Michael hatte zuvor mit seinen Kindern einen Ausflug ins Disneyland Paris unternommen. Und als er dort war, war es ihm nicht möglich der Überwachung durch die Medien zu entkommen, die ein Star seines Kallibers hervorrief. Sie waren wie Gefangene in ihrem Hotelzimmer. Er wollte einfach in Ruhe mit seinen Kindern zusammen sein, wie jeder andere Vater es auch tun würde. Sein Management suchte nach einem Ort in Europa, wo er sich in Ruhe aufhalten könnte.“

Liam Sheehan, ein Zauberer, der während ihres Aufenthalts in Blackwater Castle eine Vorführung für die Kinder machte:

“Der Mann den ich kennen lernte war nett und ein Gentleman. Es ist tragisch, dass er sein Leben damit verbrachte, gejagt zu werden. Ich hoffe er hat im Himmel jetzt etwas Frieden gefunden. Seine Kinder liebten ihn sehr. Sie fragten mich, ob ich mit ihm um die Wette rennen wollte und sagten mir stolz, dass er gewinnen würde weil er so groß und schnell sei. Man kann sagten, sie bewunderten ihn wirklich. Am Ende ihres Aufenthalts waren die Kinder schon ins Auto gesprungen, aber Michael sagte ihnen, sie sollten noch einmal aussteigen, um allen für die Gastfreundschaft zu danken. Seine wirkliche Persönlichkeit kam nur in der Einsamkeit der Wälder zum Vorschein. Die Scheu verschwand und ich sah einen viel ausgelasseneren und fröhlicheren Mann, der es liebte mit seinen Kindern zu spielen. Der leise/sanft sprechende Michael, den du sonst in der Öffentlichkeit sehen konntest, verschwand. Er liebte Apfelkuchen und Eiscreme und er genoss wirklich die Abgeschiedenheit des Schlosses und der Umgebung und ich weiß, dass er die Freundlichkeit der Iren liebte.

Source: http://www.independent.ie/regionals/corkman/news/jacksons-cork-hideaway-27071081.html

Eugene Lambert, Puppenspieler aus Sligo:

Ein Mann aus Sligo, der auf ungewöhnliche Art Freund der Pop-Ikone, Michael Jackson wurde, beschrieb ihn als ein “bodenständigen,  liebevollen Vater”, der in Dublin mit einem “Knaller” von einem Auto ankam um seinen 48th Geburtstag zu feiern. Puppenspieler-Meister Eugene Lambert erzählte der Zeitung SLIGO CHAMPION, wie seine berühmte Marionette, ‘Judge’ für den Superstar ‘Happy Birthday’ sang, während er vor 18 Mon. bei der Familie Lambert in Monkstown wohnte: “Michael kam mit seinen drei Kindern in einem “Knaller” von einem Auto. Es gab keine große Entourage, nur einen Bodyguard und ein Kindermädchen. Sie verbrachten mehr als zwei Stunden mit uns und genossen eine Show, die wir für sie spielten. Anschliessend saßen sie dann mit uns bei Tee und Scones zusammen. Als wir entdeckten, dass es Michaels Geburtstag war, sang ihm ‘Judge’ (Figur aus der Serie ‘Wanderly Wagon’) den “Happy Birthday” Song und Michael sang glücklich mit. Es war ein großer Tag, eine schöne Erinnerung,” sagt Eugene.

lambert and Judge

(Eugene Lambert und ‘Judge’)

Eine weitere Erinnerung Eugenes von diesem besonderen Besuch ist, wie Michael sich vergnügt seine Taschen mit Süßigkeiten aus einem kleinen Laden des Lambert-Puppentheaters füllte: “Wir haben einen kleinen Süßigkeiten Shop im Theater, und bevor wir mit der Show für Michael und seine Kinder anfingen, fragte eines der Kinder ob sie Bonbons haben dürften. Ich sagte sie sollten sich selbst bedienen und der Erste, der im Shop war um  seine Taschen zu füllen, war Michael. Er war ganz wörtlich ‘das glückliche Kind das sich im Süßigkeiten-Shop verlor’ und er liebte es.” Trotz der Vorwürfe, die über des Sängers eigenartige Beziehungen mit kleinen Kindern zu hören waren, sagte der in Sligo geborene Großvater, er habe nur einen liebevollen Vater gesehen, der seine Kinder sehr liebte.

“Er liebte eindeutig seine Kinder, und Sie liebten ihn gleichermaßen. Sie hatte eine wunderbare, normale Beziehung. Er zeigte sich  als eine sehr nette, sanfte Person. Die Kinder benahmen sich perfekt, hatten einwandfreie Umgangsformen und sie haben nicht alles ohne Erlaubnis angefasst. “Es war eine ganz normale Familien Szene und ich konnte wirklich nicht die Person, die ich traf mit den Mann, der in den Medien dargestellt wird, in Einklang bringen. Für mich war er ein normaler, netter Mann und wir kamen wirklich gut miteinander aus. Ich war wirklich begeistert von ihm,” sagte Eugene.

Der Geburtstags-Besuch war die zweite Gelegenheit, zu der Michael Jackson das Lambert-Theaters besuchte. Das erste Mal fand im Jahr 1992 statt, als die Familie eine halbe Stunde vorher von bevorstehende Ankunft eines der berühmtesten Männer der Welt erfuhr, und er standesgemäß mit einer Entourage in zwei Stretch-Limusinen, einem riesigen Van und etwa einem Dutzend Leuten ankam.

Eugene erinnert sich: “Er hatte ein großes Interesse am Kindertheater und hatte darum gebeten, uns zu besuchen. Wir waren etwas in Panik, als wir erfuhren er wäre in einer halben Stunde da, aber wir hatten alles bereit und es funktionierte sehr gut.” Zunächst erlebte Eugene ihn als  schüchternen Mann, aber als sie Gemeinsamkeiten in ihrer Bewunderung für den Pantomimen Marcel Marceau gefunden hatten, war der Star bald ganz entspannt. “Er war sehr beeindruckt von einem Plakat, das wir von Marcel Marceau haben, und als ich ihm einige Radierungen zeigte, die wir von diesem großartigen Mann hatten, war er ganz aufgeregt. Wir unterhielten uns für etwa zwei Stunden. Er hatte eine große Leidenschaft für Kinder Literatur und russischen Folklore, und wir haben ein kleines Puppenspiel für ihn vorgeführt, welches er wirklich genossen hat. Sobald das Eis gebrochen war, war er sehr entspannt und sagte, er würde gerne länger bei uns bleiben.”

Während er ein wertvolles Autogramm als Zeugnis seiner Freundschaft mit dem Sänger besitzt, hat der Man aus Sligo leider keine Fotos der Besuche. “Er war sehr um die Sicherheit besorgt. Wir waren zur Verschwiegenheit über die Besuche verpflichtet und er wollte keine Fotos. Die Sicherheits-Leute entfernten sogar das Band aus der CCTV-Kamera außerhalb unserer Räumlichkeiten, als sie uns verließen.”

Source: https://www.facebook.com/permalink.phpstory_fbid=584728281595569&id=116222408446161

Am 4.7.2006 zog Michael für zwei Wochen mit seinen Kindern ins Ballinacurra House, in Kinsdale.

In dieser Zeit besucht er auch Castle Hyde, welches Michael Flattley (Lord Of The Dance) gehört. Michael Flatley sagt in einem Interview (siehe Video), dass MJ in auch 2008, kurz nach seinem 50. Geburtstag, dort noch einmal besuchte:

Des McGahan, Besitzer des Ballinacurra House erzählt:

Michael fragte, ob man abends das Licht am Grundstück angeschaltet lassen könnte. „Er hatte danach gefragt, und deshalb bin ich eines Abends nachsehen gegangen, was er tat. Und ich sah ihn im Mondschein „moonwalken“. Er schien es immer noch gerne zu tun und ich war begeistert, ihm dabei zusehen zu können, wie er seine Tanzschrittein der Abgeschiedenheit des Ballacurra House übte. Er wohnte zwei Wochen bei uns und mietete einen ganzen Flügel des Hauses. Er sprach nicht viel, war gerne allein, aber es war eine Freude zu sehen, wie er mit seinen Kindern umging, Sie waren sehr respektvoll. Paris malte ein Bild für McGahans Tochter, welches bis heute dort an der Wand hängt:

103158214

Michael fragte auch nach weißen Hemden und blauen Krawatten für seine Kinder, als Schuluniform. Der Tanzsaal des Ballinacurra House wurde zum Klassenzimmer für Michaels Kids umgestaltet, indem eine Privatlehrerin täglich Unterricht abhielt.

103162759

Des Frau kochte für die Jacksons, aber sie bestellten auch Chinesisches Fast-Food. Wir hatten ein Auto mit verdunkelten Scheiben und fuhren ihn damit Buchladen oder zu Croin’s Gift Shop, und er ging auch zum Kiosk um ein paar Magazine zu kaufen.

103160278

Anfang August 2006 zog Michael ins Luggala Castle, wo er auch seinen 48.Geburtstag feierte.

http://luggala.com/accommodations.html

Grouse Lodge / Grouse Lodge Recording Studios und Coolatore House, September – Dezember 2006:

ireland 2006 a4m Irland

(Prince, Paris und Blanket auf der Treppe des Grouse Lodge Recording Studios) 

Von Ende September 2006, bis zu seiner Abreise nach Las Vegas im Dezember, wohnte Michael mit seinen Kids in Paddy Dunnings Grouse Lodge und im Coolatore House. 

  coolatore-house

Paddy Dunning, Besitzer der Grouse Lodge Recording Studios (und des Coolatore House), in dem Michael mit Will.I.Am im Oktober 2006 arbeitete:

Jackson, einer der bekanntesten Menschen der Welt, unternahm manchmal Ausflüge zu anderen Teilen Irlands, meistens in der Begleitung von Paddy Dunning. Wie kam es, dass ihn anscheinend niemand in Irland erkannte? “Manchmal erkannten sie ihn”, sagte Dunning. “Manchmal fuhren wir nach Dublin und wenn wir an einer roten Ampel anhalten mussten, sah Michael aus dem Fenster – weil er vorne am Beifahrersitz saß – und die Menschen trauten ihren Augen nicht. Sie fielen in eine Art Schock und konnten nicht glauben was sie sahen – ‘ist das wirklich Michael Jackson, der da neben mir in der ‘Damestreet’ anhält…?” Obwohl die Angestellten, die Geschäftsinhaber von Rosemount, und Dunnings eigene Kinder darüber schwiegen, dass Michael Jackson im Haus war, deckte am Ende ein US Reporter seinen Aufenthaltsort auf. Billy Bush, der Neffe von George Bush senior, ein Repräsentant von AccessHollywood, der zu einem Interview nach Westmeath kam, ging gleich nach dem Filmen ins den nahegelegenen Ort Moate und erzählte dann sämtlichen Leuten und sogar den Hunden auf der Straße, wo Jackson zu finden ist. “Blödmann” sagt Dunning, aber konnte man wirklich was anderes erwarten? Michael wollte eigentlich nur einen Monat in Westmeath bleiben, aber letztlich blieb er für 5 Monate. Michael war ein erstaunlicher Gitarrist, unbeschreiblich am Schlagzeug und er erstaunte jeden, wenn er sich ans Piano setzte, aber das Beste ist seine Singstimme – sie ist nicht zu überbieten

Paddy Dunning – Michael Jacksons Versteck in Irland:

“Michael Jacksons geheimer Rückzugsort in Irlands Grafschaft Westmeath öffnet seine Türen für Wochenend-Gäste. Ist es ein Thriller?” Im Sommer 2006, ein Jahr nach seinem Freispruch im Gerichtsprozess, nach dem er Neverland verlassen hatte um für einige Zeit im Bahrain zu leben, kam der King of Pop heimlich mit seinen Kindern in die Grafschaft Westmeath. Zu seiner Erleichterung hatte er eine Oase abseits der Paparazzi gefunden und war verzaubert von dieser an Geschichte, Mythen und Folklore so reiche Region. Jackson blieb für den Rest des Jahres dort. Paddy Dunning: „Er verbrachte viel Zeit mit seinen Kindern. Für Paris, Prince und Blanket wurde auch ein Schulzimmer in einem der Anbauten der Grouse Lodge eingerichtet, und sie spielten im Garten, auf den Feldern und Hügeln rund um Coolatore.

Coolatore-House-planets

In einem der Zimmer sah ich später ein paar Planeten, die sie über dem Bett an die Decke gemalt hatten – sie sind bis heute wunderbar strahlend bunt geblieben.“

Grouse Lodge ist ein abgelegenes Anwesen in der Nähe des Dorfes Rosemount, nur erreichbar über einen kurvigen, mit Schlaglöchern versehenen Kiesweg. Es wurde 2002 von den Eigentümern Paddy und Claire Dunning erworben und in ein Aufnahmestudio verwandelt und jeder von REM bis hin zu Muse, über Ms Dynamite, Snow Patrol zu Shirley Basset nutzte es. Paddy ist ein moderner “Renaissance-Mann”, Mitte 40, dessen Leben manchmal nur geringfügig weniger phantastisch zu sein scheint, als das von Jackson. Er begann als Müllmann in Dublin und wurde dann einer der Gründerväter der Wiederauferstehung des Temple Bar Viertels der Hauptstadt. Zu seinem Unternehmen gehören Dublins Temple Lane Studios, das Sound Training Centre, die Button-Factory Disco und The National Wax Museum Plus. Im Jahr 2006 besuchte ihn eine Frau namens Grace Rwaramba, um zu überprüfen ob das Grouse Lodge Studio für einen ungenannten A-List-Popstar geeignet sei. Ihr gefiel, was sie sah und sie buchte das Studio und auch ein aus einem Stall umgebautes Drei-Betten-Häuschen auf dem Gelände. Aber sie hatte noch nicht verraten, wer der Künstler war.

Paddy und Claire entdeckten die Identität ihres neuen Mieters erst, als ein Bus auftauchte aus dem Prince Michael, Paris und Blanket zusammen mit ihrem Vater Michael Jackson, dem Kindermädchen Grace und dem Privatlehrer stiegen. Grouse Lodge ist rund um einen alten Bauernhof angeordnet, und besteht aus einer Ansammlung umgebauter Nebengebäude, um einen zweiten, begrünten Innenhof gruppiert, von denen keines von der Straße sichtbar ist, so dass es schwer einzusehen ist. Darum fühlte sich Jackson hier sicher und unbeobachtet. Er begann mit der Arbeit an neuem Material im Grouse Lodge Studio, zusammen mit Will.I.Am und Rodney Jerkins, die aus Amerika eingeflogen waren.

WillI AM Studio Gruse Lodge

Jackson verliebte sich in Westmeath-County, und nach einem Monat in dem umgebauten Kuhstall, zog er um auf das ebenso einsame benachbarte Anwesen Coolatore, welches auch in Dunnings Besitz ist. Da Jackson in Irland keinen eigenen Fahrer hatte, engagierte Paddy Dunning einen lokalen Taxifahrer, der Jackson und die Kinder in einer gemieteten Großraumlimousine mit verdunkelten Fenstern in der Gegend herumfuhr. Es gelang den Dunnings, den Wohnort des King of Pop über mehrere Monate geheim zu halten. Selbst als Jackson begann, sich nach draußen zu wagen und er in den nahe gelegenen Dörfern Moate und Killbeggan gesehen wurde, verneinten die Dunnings jegliche Kenntnis über seinen Aufenthalt. “Wenn jemand zu mir sagte, ‘ich habe gehört, Michael Jackson ist hier’, antwortete ich,  ‘Ja, und Elvis Presley auch!” sagt Paddy.

Irland

Die einzige Sicherheitsmaßnahme, die für Grouse Lodge arrangiert wurde, waren drei Wachen, um unwillkommene Besucher abzufangen. Die Einheimischen, die Kenntnis hatten, stellten sich schützend vor Jackson, schickten Reporter in die falsche Richtung, und ein Bauer drohte sogar damit, seinen Gülle Anhänger über das Auto eines Paparazzi zu leeren. Die irischen Midlands werden oft von Reisenden, die von Dublin unterwegs nach Galway oder zu anderen Teilen der Westküste sind, übersehen, aber es ist ein magisches Land, mit Ringforts und mittelalterlichen Burgen übersät. Innerhalb weniger Meilen Entfernung von Coolatore sind die beiden historischen Hügel von Cnoc Eiste und Uisneach, es gibt Lough Ennell und Lilliput, wo Jonathan Swift Gulliver’s Reisen konzipierte. Es gibt auch ein paar Pubs, die sich seit Jahrzehnten nicht verändert haben, wie William Fox in Loughnavalley und Gunnings in Rathconrath, die als Laden, Kiosk, Garage und Gemeindehaus fungieren.

coolatore mj bedroom

(Michaels Schlafzimmer im Coolatore House)

Traditionell ist der Hügel von Uisneach der geographischen Mittelpunkt von Irland. Er ist nur 600ft hoch, aber von oben kann man  an einem klaren Tag 20 Länder sehen. Es war der alte Sitz der Könige von Meath, zu heidnischen Zeiten der heiligste Ort der Welt, und die Heimat antiker Feste. (…) Es ist auch die Heimat des Cat Stone, der Grabstätte der Göttin Ériu. (…) Uisneach ist jetzt Teil des Betriebs von David Clarke, und am 1. Mai dieses Jahres organisierte Paddy Clarke das erste Festival der Fires. Seit mehr als 1.000 Jahren zieht eine abwechslungsreiche Mischung aus Einheimischen, Bauern, Hellsehern, Hexen, Zauberern und Gurus aus nah und fern durch den Ort. Leuchtfeuer werden angezündet, und sehen aus wie Funken einer Kette von Waldbränden auf den 73 verschiedenen Hügeln über dem Land, von Dingle nach Donegal. “Michael interessierte sich für die Geschichte”, sagt Paddy “und war begeistert von den Feinheiten der irischen Musik.”

Grouse_Lodge_Recording_Studio_in_county_westmeath_ireland_information_and_details_about_music_scene_ireland

Die Dunnings haben eine Fülle von Geschichten aus der Zeit, die sie mit Jackson verbrachten. “Eines Nachts waren wir schließlich im Studio”, erinnert sich Paddy. “Michael war am Schlagzeug, ich spielte Gitarre und Nephew war an den Keyboards und als wir gerade begonnen hatten,  entwickelte sich ein Rhythmus, und langsam aber sicher lenkte Nephew es in Richtung Billie Jean. Es war einfach verrückt. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals Billie Jean zusammen mit Michael Jackson spielen würde.” Paddy ist ein guter Erzähler. Er erzählt mir, wie er das Wax Museum Plus kaufte – Dublins Antwort auf Madame Tussaud – und er auf der Suche nach einem ‘Wohnsitz’ für die (ausrangierte) Wachsfigur Elvis war. Er setzte ihn schliesslich in den Wald von Coolatore. Er hatte ihn eigentlich schon vergessen, bis Michael Jackson von einem Spaziergang aus den Wäldern kam. “Paddy”, sagte er, “Ich glaube, ich traf gerade meinen Schwiegervater im Wald!”

elvis paddy dunning

(“I just met my father-in-law in the woods!”)

Gegen Ende seines Aufenthalts in Westmeath, begann Jackson nach interessanten Häusern zum Kauf zu schauen. Als die Dunnings eine weitere Errungenschaft, das Bishopstown House, ein etwas heruntergekommenes Anwesen in etwa einer Meile Entfernung gekauft hatten, besuchte ihn Jackson dort und sprach mit ihm über die Renovierung. Obwohl es ein wenig unaufrichtig ist, über Bishopstown zu sagen, es sei nach Jacksons Ideen gebaut worden, ist es sicherlich dennoch das Haus, das mit Gedanken an Jackson gebaut wurde. Jackson hatte für seine geplante Konzertserie einen Stützpunkt in London, aber laut Paddy hatte er auch einen Fluchtort in Irland eingeplant, um dort Zeit zu verbringen und den Medien der englischen Hauptstadt zu entfliehen. Sowohl Coolatore als auch das neu renovierte Bishopstown sind nun zu mieten. Coolatore ist das größere der beiden Anwesen – ein schöner, 1866 erbauter viktorianischer Landsitz mit langen Sälen und Gewölbe, großem Wohn-und Esszimmer, einer Bibliothek und einer versteckten Treppe, die hinunter führt zu einer Bar im Keller. Bishopstown, das seit Jahren verfallen war, bis es von den Dunnings übernommen wurde, ist in einem zeitgenössischerem Stil umgebaut, mit einem von Holz verkleidetem Anbau.

bishopstown

Das original georgianische Haus hat im vierten Stock einen Dachgarten, so gestaltet, dass Jackson einen Panoramablick über die Landschaft hätte, ohne selbst gesehen zu werden. Beide Häuser verfügen über sechs Schlafzimmer und fünf Bäder. Die Häuser werden in erster Linie an Selbstversorger vermietet. Es ist auch möglich, Mahlzeiten in der Nähe von Grouse Lodge (auch alles andere, von Massagen bis zum Tontaubenschießen kann organisiert werden) einzunehmen, mit Menüs mit dem Schwerpunkt auf regionalen Produkten und Gemüse, das in ihrem eigenen Garten angebaut wird. Claire und die Mitarbeiter von Grouse Lodge kochten für Jackson, der eine einfache, gesunde Ernährung – mit Porridge zum Frühstück und Hauptmahlzeiten aus Fisch oder Huhn mit Gemüse – bevorzugte. “Der Kerl war fit – er wurde immer stärker” sagt Paddy, “und ich glaube, wenn er hier lebte und hier geblieben wäre, wäre er nicht gestorben.”

Coolatore House und  Bishopstown können gemietet werden. Die Preise beginnen bei 1.200 € für ein Wochenende, die den Zugang zum Schwimmbad, Sauna und Jacuzzi Whirlpool-Badewanne beinhalten. In beiden Häuser können 12 Personen übernachten.

http://poloconghaile.com/michael-jackson-ireland-irish-home/

Eine der Geschichten, die Paddy Dunning in diesem Video erzählt:

Eines Tages spielten wir alle draussen im Garten. Es war ein herrlicher Tag, die Sonne schien, die Hunde spielten… Dann hörten wir ein „“wwrrrrrrr“ – ein wirklich seltsames Geräusch. Ich dachte, es wäre ein umstürzender Baum, ich hatte nie vorher so ein Geräusch gehört. Und Michael kam raus und sagte: „Paddy, Paddy, was ist das für ein Geräusch?“ Ich sagte, ich weiß es nicht, Michael. Und er: “Es hört sich an wie ein Drache!“ Ich sagte: “ Ja, es hört sich wirklich an, wie ein Drache, aber in Irland gibt es keine Drachen.“ Und dann hörten wir es wieder..“wwrrrrrrr“ – und dann hörte es auf. Wir wussten nicht, warum… die Hunde bellten, die Kinder sahen nach oben… in der nächsten Minute, kam ein riesiger, regenbogenfarbener Heißluftballon übers Haus geflogen, mit einem Korb, aus dem die Leute winkten… und dann kam ein weiterer… und noch einer, und noch einer… eine ganze Horde Heißluftballons, unglaublich farbenprächtig. Wir waren alle aufgeregt, rannten herum.. Und Michael schrie „Woooooo“ und winkte zu ihnen hoch. Sie wussten nicht, dass es Michael Jackson war…. Wir hatten wirklich viele herrliche Tage dort…“

Michael Im Grouse Lodge-Recording-Studio:

Will.I.Am erzählt eine Geschichte aus der Zeit, in der er in Irland mit Michael im Tonstudio arbeitete:

Er wollte mit Michael im Studio aufnehmen, und Michael schlug vor, erst zu frühstücken und fragte Will, ob er nicht mit dem Pferd ausreiten möchte, und ein paar Äpfel fürs Frühstück pflücken wollte, denn die Pferde wüssten immer , wo die saftigsten Äpfel wachsen. Michael: “Wenn das Pferd versucht, sich den Apfel zu schnappen, schnapp ihn dir schnell vorher, denn das ist dann ein saftiger Apfel.” Will ist also tatsächlich losgeritten, über die schönen irischen Wiesen, und als das Pferd einen Apfel schnappen wollte, fiel ihm wieder Michaels Tipp ein, aber er hatte auch Bedenken, dass das Pferd ihn abwerfen würde wenn er ihm die ganzen Äpfel wegnehmen würde. Deshalb hat er die Äpfel schön mit dem Pferd geteilt, ein Apfel fürs Pferd, einer für Will… Als er mit einer Tasche voller Äpfel zurück kam, wollte Michael wissen, ob es nicht toll war. “Ich liebe es, mit dem Pferd Äpfel zu pflücken” sagte Michael.

Source: MJJunderground

Audio von Michaels Fahrer Ray O’Hara und Paddy Dunning, die über Michaels Aufenthalt in Irland berichten:

https://soundcloud.com/doc-on-one/michael-jacksons-irish-driver

This is an 40 minutes audio about Michaels stay in Ireland 2006. Michaels Driver in Ireland, Ray O’Hara and Paddy Dunning (owner of Grouse Lodge and Coolatore House, where Michael stayed for nearly 6 months) are talking about their experiences with Michael and his 3 kids. 

——————————–

Ein ausführlicher Bericht mit vielen Bildern, Links und Videos über Michaels Zeit in Irland (auf französisch): http://www.onmjfootsteps.com/archives/2015/03/29/31788801.html

—————————————

Karten:

IrlandMJ Irland MJ2

Advertisements
One Comment
  1. URSULA MALLOZZI permalink

    BEAUTIFUL MEMORIES. LOVE LIVES FOREVER.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: