Skip to content

Ein Interview mit Rushka Bergman

by on 31. May 2012

Ein Interview mit Rushka Bergman (geführt von der serbokroatischen Journalistin, Zaneta Apostolovski):

Die berühmte Modedesignerin aus New-York, geboren in Takov, die Frau, die Steven Spielberg verzaubert hat, Nicole Kidman und Hillary Clinton, arbeitete zweieinhalb Jahre lang unzertrennlich mit Michael Jackson, der ihr einen Monat, bevor er die Bühne dieser Welt verließ sagte, dass er für immer mit ihr zusammen sein würde.

“Michael Jackson war niemals egoistisch, er teilte seine Liebe mit der ganzen Welt. Was die Tatsache betrifft, dass er der King of Pop ist, so hat das niemand wirklich anerkannt, bevor er gestorben ist. Michael war kein Spinner, selbst wenn viele schreckliche Sachen und Lügen über ihn geschrieben worden sind. Die Leute verstanden ihn ganz einfach nicht, genauso wie sie Beethoven und Mozart nicht verstanden… aber die Zeit hat bewiesen, dass auch sie Musikgenies waren. Jackson war ein außergewöhnlicher Künstler. Mit seiner Musik lebte er in seiner eigenen Welt. Ich bin glücklich, seine Freundin sein zu dürfen und dass er mich unter so vielen anderen ausgewählt hat, seine Designerin zu sein.”

Sie arbeitet erst seit einigen Jahren in New York, aber sie hat schon mit vielen Stars zusammengearbeitet. Sie ist überzeugt, dass Michael Jackson die edelste und feinsinnigste Person war, mit der sie je gearbeitet hat.

“Ich arbeite für das italienische Magazin L’Uomo Vogue, ich war Designerin für zahlreiche Regisseure, Sportler und Schauspieler. Als wir eine Musikikone auswählen sollten für einen Fototermin schlug ich Michael Jackson vor…also schickte ich ihm eine E-Mail. Ich war im Kino, als ich drei Wochen später einen Anruf von seinem Anwalt bekam, der mir mitteilte, dass er mich im Namen von Michael Jackson anrief. Das kam für mich völlig unerwartet. Ich hatte Angst, etwas falsch gemacht zu haben in der Art, wie ich Kontakt aufgenommen hatte… also begann ich mich zu entschuldigen. Als der Anwalt mir mitteilte, dass Michael einverstanden wäre mit dem Fototermin, bat ich ihn, den Satz zu wiederholen, bevor ich ohnmächtig werde… Ich habe sofort den Chefredakteur des Magazins angerufen, um ihm anzukündigen, dass Michael Jackson den Fototermin akzeptiert hatte.”

Laut Rushka waren die Vorbereitungen für diesen Fototermin die intensivsten auf diesem Planeten.”Es gab Tausende Mädchen, die uns helfen wollten, aber schließlich haben wir nur sechs von ihnen behalten. Vollkommen beeindruckt von dem, was er sah, hat Michael einfach nur gerufen: Mädchen, ihr seid perfekt!”

Aber damit Rushka diesen Satz hören konnte, musste sie fünf Monate lang hart arbeiten.

“Obwohl er ein Superstar war, hat sich Michael vor der Kamera nie wie einer verhalten. Er war sehr professionell, er wusste, dass er mit den besten Designern, den besten Maskenbildnern und den besten Fotografen zusammenarbeitete, und er hat ihre Arbeit nie geringer bewertet als seine eigene. Eine Menge Leute waren auf der Bühne. Wir haben sein Thriller-Album gespielt, er hat sich sofort vor die Kamera begeben und angefangen zu tanzen. Kurze Zeit später waren alle in Tränen aufgelöst. Er hatte so viel Energie, dass ich mir in diesem Moment und auch bei den späteren Wiederholungen sagte, dass er sicherlich von einem anderen Planeten kam.”Aber Michael Jackson dachte dasselbe von Rushka. Er war beeindruckt von der Liebe, die sie in ihre Arbeit steckte. Anbetracht ihrer ähnlichen Empfindungen arbeiteten sie weiterhin zusammen, und ihre berufliche Zusammenarbeit verwandelte sich schnell in Freundschaft. Er schätzte ihre Persönlichkeit und ihre Ehrlichkeit…Die Stiländerung Jacksons im Verlaufe der letzten Jahre war sichtbar und wurde von den Medien der ganzen Welt bemerkt… Seine Geheimwaffe war Rushka Bergman.

“Er vertraute meinem Geschmack sehr und sagte mir immer, ich solle nie damit aufhören, weil ich die interessanteste Person war, die er jemals getroffen hatte. Als wir Freunde geworden sind, erzählte er mir, dass er, als ich das erste Mal nach Las Vegas gekommen war zu ihm, auf mir den Duft des Mittelmeers spürte.”

Rushka und Michael, 2009

Während der zwei letzten Jahre haben Rushka und Michael intensiv zusammengearbeitet. Sie sahen sich oft und blieben in regelmässigem Kontakt.

“Zum neuen Jahr klingelte das Telefon. Ich nahm ab und hörte jemanden eine Oper singen. Ich war total perplex und fragte, wer das sei. Michael antwortete: Was denkst du? Er war sehr schüchtern und ich kann nicht einmal beschreiben, wie nett er war. Sein Talent, seine Stimme, seine Musik und sein Charisma sind unerreichbar.” Seit dem Moment, als sie sich begegnetetn, war Rushka überzeugt davon, dass er ein Genie war. Nach diesem Treffen in Las Vegas war ihr Alltag auf den Kopf gestellt. Sie ging auf der Straße und verglichen mit Michael, erschienen ihr alle Leute gewöhnlich.

“Je mehr ich ihn beobachtete, desto mehr liebte ich ihn. Er war ganz einfach magisch.Es war die edelste Person der Welt. Kein Mensch auf dieser Erde kann verglichen werden mit seiner inneren und äußeren Schönheit. Ich habe viele Stars getroffen, habe mit ihnen gesprochen, aber niemand erreicht auch annähernd Michaels Ausstrahlung. Er war den anderen einfach überlegen, und ich kann nicht glauben, dass mein Freund tot ist. Wie kann ich das akzeptieren, da wir doch in der letzten Zeit so aktiv miteinander gearbeitet haben. Ich entwickelte Ideen für seine Kleidung während der Tournee, welche er unglücklicherweise niemals wird machen können… Das wäre ein unglaublicher Anblick geworden.

Laut dem Forbes-Magazin hätte Jackson 2,5 Milliarden Dollar mit dieser Tournee verdient, aber er sorgte sich kaum darum. Er hatte mehr als 30 Personen, die sich um alles kümmerten, und elf Anwälte, er lebte total isoliert, aber konnte sehen, wer seine wahren Freunde waren. Als Rushka nach Los Angeles gekommen ist, hat Michael sie angerufen, und manchmal besuchte er sie im Beverly Hills Hotel.

“Das Fenster der Limousine wurde heruntergelassen und Michael – geschützt durch seine Leibwächter – winkte mir zu und rief mir etwas zu. Wir liebten und respektierten einander. Er liebte alle Kleidungsstücke, die ich trug, und er wollte sie immer tragen. Er fragte mich immer, wo ich mich so lange versteckt hatte. Es wird niemals wieder einen solchen Mann wie ihn geben, aber ich bin überzeugt, dass seine Musik Jahrhunderte überdauern wird. Jeder kopiert ihn, aber nur wenn Michael selbst auftrat, wurden die Leute wirklich ohnmächtig.” Sie, die im größten Modehaus gearbeitet und Tom Ford Givenchy beraten hat, faszinierte den King of Pop durch ihre Bescheidenheit und ihre allgemeine Haltung zum Geld.

Rushka Bergman und Michael Jackson? “Als wir vor erst einem Monat zusammen zu Abend gegessen hatten, hat mich Michael gefragt: “Weißt du, warum ich gern mit dir arbeite? Du hast niemals Geld von mir verlangt. Und wir haben niemals über bestimmte Vereinbarungen gesprochen. Du hast mir vertraut, wie ich dir vertraut habe. Ich habe in zwei Jahren sechs Mal meinen Manager gewechselt. Du bist die einzige Person, die geblieben ist. Alle anderen sind gekommen und wieder gegangen, aber du wirst für immer bei mir bleiben.”

Sie hat ihn zum letzten Mal zwei Wochen vor seinem Tod gesehen. Sie hat fünf Tage hintereinander bei ihm verbracht.

“Er war wirklich wundervoll. Er sah überhaupt nicht traurig oder deprimiert aus. Er hat sogar ein bisschen getanzt. Er schien keine einzige Sorge zu haben. Wie immer war er die netteste Person des Planeten. Es war beinahe, als würde er uns gehören. Ich habe das noch nie für jemanden empfunden, ausgenommen Steven Spielberg. Aber Michael war so außergewöhnlich, dass seine Herzlichkeit und seine Liebe mich vollkommen erobert haben. Alles war perfekt. Ich kann nicht glauben, dass er mit einem Schlag von uns gegangen ist.”

Sie hat die Nachricht erfahren, als sie sich im Studio befand. Im Moment, als sie es hörte, hat sie geglaubt, sie würde von ihrem Stuhl fallen. Das einzige, was sie sagen konnte, war, dass es einfach unmöglich war, dass es nicht wahr sein konnte. Sie konnte tagelang nicht aufhören zu weinen. Sie bewahrt alle Fotos und alle Informationen, die sie besitzt, für den Film “This is it” auf, der herauskommen wird.

“Ich weiß, dass ich sehr privilegiert war, weil ich das Glück hatte, ihm sehr nah zu sein, ihn zu sehen wie er wirklich ist. Wir verstanden uns bis zur Perfektion. Ich bin traurig, dass die Medien so ungerecht und so grausam mit ihm gewesen sind. Er hatte keinen Krebs, seine Nase war nicht kurz davor abzufallen, alle diese Dinge sind einfach nur Erfindungen. Dummheiten und Lügen. Jetzt ist die Popikone bei den Engeln… aber seine Musik wird immer leben.”

Telefon-Interview mit Rushka Bergmann: https://www.youtube.com/watch?v=grLVeA7UEqs&feature=player_embedded

Artikel dazu: http://www.thecoveteur.com/rushka-bergman/

Rushka und Michael 2007, L’Uomo Vogue Fotoshooting

Original und engl. Übersetzung: http://bestofmichaeljackson.jclondon.com/2010/06/20/celebrity-fashion-stylist-rushka-bergman-remembers-her-friend-michael-jackson/

Mehr über das Uomo Vogue Fotoshooting:

https://all4michael.com/2012/02/17/michael-jackson-luomo-vogue-2007/

Advertisements
One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. MICHAEL JACKSON L’UOMO VOGUE 2007 « all4michael

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: