Skip to content

Über Kinder, Neverland und Magie….”Honoring A Childs Spirit”

by on 11. January 2013

Gottes Wunder ist in einem Kind festgehalten

Durch meine Kinder erkenne ich Gott. Ich spreche mit Gott durch meine Kinder. Ich danke ihm jeden Tag dafür, dass er mich mit meinen Kindern gesegnet hat. Gottes Wunder ist in einem Kind festgehalten. In meiner Familie lieben wir Kinder. Wenn ein Baby oder ein Kind hereinkommt, wollen wir alle das Kind umarmen oder auf den Arm nehmen. So sind meine Brüder und Schwestern. Ich verstehe nicht, warum Menschen Kinder nicht anerkennen, warum sie auf die Seite gestoßen werden, als wären sie nichts. Sie sind das, was morgen sein wird. Kindern muss ein wenig Anerkennung gezeigt werden, dafür, dass sie das Richtige tun. Freundlich und liebevoll zu jemanden zu sein, der gebend ist, auf dem Schoß von jemand zu sitzen. Kinder zeigen ständig diese Verliebtheit. Aber sie haben Angst.

Wenn z.B. jemand einem Kind etwas gibt, und es springt vor Freude herum. Wenn diese Person das nächste Mal kommt, läuft das Kind wieder vor Freude zu ihm hin. Ist das Ok? Natürlich ist das Ok. Kinder brauchen unser Lächeln als Anerkennung in vielerlei Hinsicht, und wir geben es ihnen nicht…  unsere Kinder genießen alles nur einfach ganz natürlich.

…ich denke, Erwachsene und Eltern sind zu beschäftigt damit, sie so zu machen, wie wir denken, dass sie sein sollten, anstatt sie so anzunehmen wie sie sind und als was sie auf diese Welt gekommen sind. Es gibt so viele talentierte Menschen, die für ihre Talente und Fähigkeiten nicht die Anerkennung ihrer Eltern gewinnen konnten, und das finde ich einfach schlimm.

Wenn ich weiß, dass Kinder leiden, das schmerzt mich am meisten. Das schmerzt mehr wie alles andere. Ich kann nicht so tun, als würde ich das nicht spüren, ich fühle es einfach so stark.

Ich dachte, ich wäre darauf vorbereitet, Vater zu sein, aber ich war es nicht. Mein ganzes Leben lang habe ich darüber gelesen, wie wunderbar Kinder sind. Die Leute sagten: “Wie ist das, mit dir und Babys?” Ich lese immer Bücher über Kinderpsychologie. Aber es macht noch viel mehr Freude. Prince und Paris haben mein Leben in so vieler Weise verändert. Ich lerne soviel von ihnen, wie sie von mir lernen. Du lernst, ein gutes Herz zu haben und ein gutmütiger Mensch zu sein. Und so wie ich bin, versuche ich sie zu imitieren. Die Leute sagen immer: “(Handele) Benimm dich deinem Alter entsprechend”. Aber ich versuche mehr wie die Kinder zu sein, und mich so zu verhalten, denn sie sind so unschuldig, so gottgleich, sie sind rein. Ich versuche so demütig und süß zu sein, wie sie.

micha234gt8s2drh

Kinder sind wie eine Erinnerung daran, wie wir bleiben sollen, woran wir uns erinnern sollten

Es ist schwer, das zu erklären. Ich bin einfach ehrlich mit mir selbst. Ich glaube nicht, dass die meisten Leute mit sich selbst ehrlich sind. Ich lasse einfach los und wenn ich völlig loslasse, dann ist das die reinste Form von mir selbst, die Unschuld. Aber ich habe es nie verloren, kindgleich zu sein, denn das ist es, wo mein Herz ist. Es ist einfach nie mit mir erwachsen geworden. Ich weiß nicht warum. Ich wollte es nicht absichtlich, aber ich denke, ich habe das Herz eines unschuldigen Kindes, und ich klopfe mir nicht selbst dafür auf die Schulter, oder so was. Aber ich empfinde das Leben, genau wie Kinder es tun. Was sie fühlen, fühle ich auch.

Die Welt zwingt uns, erwachsen zu werden. Es ist überall um uns, und es beginnt mit den Kindern, mit dem Einfluss von anderen, älteren Kindern. Wenn die Eltern ihre Kinder vor der Schule absetzen und sie zum Abschied küssen, was sagt ein Kind dann? “Nicht jetzt, Mama, meine Kumpel gucken schon.” Können wir nicht unseren eigenen Kindern unsere Liebe zeigen? Weißt du, weil diese anderen Kinder schon von der Welt beeinflusst sind. Sie sticheln: “Das ist nicht cool.. Ich muss jetzt cool sein.” Diese Botschaft hat jemand in ihr Hirn eingeträufelt.

Ich glaube an Kinder – daran, wieder kindgleich zu werden. Wenn wir jeden lehren können, an die Kinder zu glauben, dann ist das das Geheimnis. Das glaube ich wirklich.

Neverland-3-michael-jackson-10660369-650-557

Neverland – Peter Pan ist eine alte, alte Seele…

Wenn ich nicht allen möglichen Dingen der Erwachsenen-Welt schon als Kind ausgesetzt gewesen wäre, dann würde ich sie jetzt tun, denn ich würde denken, es fehlt mir etwas. Die Leute wollen aus Neugierde die Welt kennen lernen, die sie nie erfahren haben. Aber ich habe es gesehen, bin durch damit. Aber ich bin der Typ der sagt: “Schau, dein Leben ist jetzt die schönste, magischste Erfahrung. Versuche nicht dich selbst zu zwingen, erwachsen zu werden. Versuche nicht, dich selbst zu zwingen so zu werden wie jemand anders. Du hast noch den ganzen Rest deins Lebens, um ein Erwachsener zu sein. Das Magische ist hier. J.M. Barrie, der Peter Pan schrieb, drückte es am besten aus. Als sein jüngerer Bruder mit 12 Jahren starb, war er immer neidisch, denn er sagte, sein Bruder musste nie erwachsen werden. Er blieb für immer ein Junge, und das ist Gold wert. Das inspirierte Peter Pan. Es ist wahr. Peter Pan entstand daraus. Er fühlte, dass sein Bruder für immer ein Junge bleiben würde, und so war es. Weil er die Unschuld für immer behalten wollte und er wusste worum es bei der magisch-goldenen Kindheit geht. Er wollte, dass wir alle immer so blieben, und es für immer bei uns behalten. Denn wenn du einmal erwachsen bist, ist es alles vorbei, und deshalb ist Peter Pan eine alte, alte Seele. Er ist wie E.T. Er war schon seit Millionen von Jahren da, aber er wurde nie älter und er findet diese Familie und er nimmt die Kinder mit nach Neverland, wo sie für immer jung bleiben können.

….ich kann dort [auf Neverland] herumlaufen und weiß, ich werde nicht beobachtet und ich werde eins mit der Natur und klettere auf einen Baum und mache jede Menge Dinge, die ich als Kind nie tat. Und ich liebe es. Wenn ich oben in dem Baum sitze und von dieser Welt aus Ästen und Blättern umgeben bin und ich höre das Plätschern des Wassers von unten, dann bin ich im Himmel. Ich bin im perfekten Paradies und ich fühle, dass ich alles tun könnte. Das ist das gleiche, wie wenn ich mit Kindern zusammen bin. Ich könnte alles tun. Es gibt kein Limit für das was ich tun könnte.

Um die Wahrheit zu sagen, ich habe dort einfach die Welt so erschaffen, wie ich sie gerne sehen würde, und ich erschuf Dinge die ich als Kind nie tun konnte, wie Karussells und Kinos. Ich wollte einfach alles was ich tun möchte hinter diesen Toren haben, denn ich kann dazu  nicht einfach raus in die Welt gehen und ich wollte, dass es ein Ort wird, wo kranke und unterprivilegierte Kinder aus aller Welt hinkommen können, als ein Platz für sie, an dem sie sich sicher fühlen und Eskapismus erleben können. Oder für Kinder aus den Innenstädten, die nie solche Sachen zu sehen bekommen, damit sie die frische Luft atmen können und die Berge und das alles sehen können. Ich stelle mir Neverland mit noch viel mehr Wasser vor. So sehe ich es in der Zukunft. Ich denke, Wasser ist heilsam und Tiere sind die beste Therapie…Natur.

…ich denke, wenn die Menschen dort hinkommen, fühlen sie sich hinterher viel besser. Sie fühlen sich verjüngt, sie fühlen sich geheilt… und das habe ich sehen können. Es verändert Menschen. Es ist Natur und es ist Liebe. Die Musik geht durch die Wiesen und läst die Bäume besser wachsen, und die Vögel kommen hinzu. Ich halte diese Synergien die ganze Zeit am laufen. Wenn du Kinder dorthin bringst, kannst du es fühlen, du kannst die Unschuld fühlen. Die Rehe kommen und ich liebe all das. Das ist die Welt in der ich zuhause bin.

Was mich am glücklichsten macht ist, wenn ich einen Haufen Kinder sehe, die in einer schönen Umgebung Spaß haben, wo es Wasser gibt und Bäume. Ich mag Seen, wegen dem ruhigen Wasser (Ich bin ein bisschen eingeschüchtert vom Ozean), und alle spielen, und es gibt Wiesen, sanfte Hügel und Bäume. Es gibt nichts magischeres als das.

draftlens7517582modyh0s7mot

 Alle Kreativität entsteht von dieser Ebene der kindlichen Unschuld…

[Prince, Paris und Blanket ] Sie stehen an erster Stelle in meinem Leben. Die Arbeit, die ich jetzt mache, scheint die höchste Form meiner kreativen Fähigkeiten zu sein, denn sie inspirieren das in mir….sie inspirieren mich. …und ich kann ganz ich selbst sein und Teil ihrer magischen Welt werden. Das ist die Welt, in der ich immer gelebt habe, mein ganzes Leben lang. Das ist die Ebene und das Bewusstsein, wo  alle Kreativität entsteht, jegliche Begabung, ob es ein Bildhauer ist, ein Künstler, ein Maler – es ist diese Ebene der kindlichen Unschuld. daher kommt es. Es ist diese Reinheit Gottes, und ich denke, dass wir nicht einmal an der Oberfläche dessen gekratzt haben, zu verstehen, was Kinder sind.

Kinder werden geprägt/konditioniert von dem System /der Gesellschaft, von dem, was die Leute Gruppenzwang nennen, und sie passen sich dem an, wovon wir denken, wie wir zu sein hätten – benimm dich deinem Alter entsprechend, ich will ein Mann sein – und sie verlieren diese goldene Magie, die bedeutet nicht kindisch sondern kindgleich zu werden. Jede Kreativität, von dem Werk Michaelangelos bis hin zu Spielberg und George Lukas…die kreativsten Menschen handeln meistens wie Kinder.

Sie spielen kleine Spiele, wie Nintendo oder lesen Comics, und die meisten Menschen wären schockiert, wenn sie das wüssten. Aber ich bin mit diesen Leuten zusammen und ich sehe es und weiß es. Ich tue es. Ich habe Comics und ich liebe das. Unsere Kinder sind das wertvollste was wir haben und um zu verstehen was vor sich geht, ich erkenne dadurch die Probleme die wir auf dieser Welt mit unseren Kindern haben, und ich verstehe ganz gut, warum. Das ist die wichtigste Botschaft in einem Wort, für alle Zeiten, es ist LIEBE. Und Kinder zeigen dir, wie man liebt.

228263_123969307681788_4687045_n

Ich höre Musik und wundere mich, dass sich sonst keiner bewegt

Ich habe gehört, dass sich die Zellen deines Körpers zu der Musik, die wir hören bewegen. Und man zeigte, dass sie verschieden reagieren, auf eine Oboe, eine Flöte oder ein Fagott. Und Kinder werden körperlich von Rhythmus bewegt. Sie fühlen es in ihrem Körper.

Ich höre Musik und wundere mich, dass sich sonst keiner bewegt. Mein Körper tut das einfach. Ein echter Tänzer ist ein Mensch, der die Geräusche, die er hört interpretiert/umsetzt. Du wirst zum Bass, du wirst zur Trommel, du wirst zur Violine, zur Oboe. Alles geschieht in deinem Innern, nicht von außen. Es geht nicht um Denken. Wenn ein Tänzer anfängt zu zählen – eins und zwei und drei – dann denkt er und alles ist vorbei. Du kannst es in ihren Gesichtern sehen, wenn sie zählen. Dein Ausdruck muss Eins sein mit dem, was dein Körper fühlt. Wenn ich es tue, weiß ich nicht einmal, was genau ich tue. Es ist Improvisation. Es schafft sich von selbst. Aber dein Körper muss trotzdem durch die Hölle gehen, um dich selbst auszudrücken. Du musst diese Hingabe haben.

Es ist ein Geschenk des Himmels, wirklich. Wenn mir ein Lied oder ein Tanz geschenkt wird und einfach in meinen Schoß fallen, wie eine jungfräuliche Geburt, dann falle ich wirklich auf meine Knie und ich sage Danke.

221773_123969687681750_3742664_n

Je mehr ich herausfinde, desto unwissender fühle ich mich

Ich finde alles interessant, besonders, wenn man anfängt sich mit dem Universum und all diesen Dingen zu beschäftigen…Je mehr ich herausfinde, desto unwissender fühle ich mich….Das ist, was ich an Kindern liebe…sie sind so neugierig. …Ich bin einfach an Allem interessiert, auch an den einfachsten Dingen. Was befindet sich in einem Wassertropfen? Ich wollte einmal etwas über Augenwimpern lesen und fand heraus, dass sich da eine ganze Kolonie Leben in unseren Wimpern befindet. Für mich war das erstaunlich. Ich finde alles interessant, besonders, wenn man anfängt sich mit dem Universum und all diesen Dingen zu beschäftigen. Es ist eine riesige Menge an Information und es erstaunt mich einfach. Es macht, dass ich mich wegen all dem, was ich nicht weiß so unwissend fühle. Je mehr ich herausfinde, desto unwissender fühle ich mich. Wirklich. Ich realisiere, dass es so viel zu lernen gibt. Deshalb faszinieren mich Bücherläden so. Ich kann dort Stunden verbringen und Bücher mitnehmen und komme heraus mit Kisten voller Bücher. das ist etwas, was ich an meiner Mutter liebe. Wir gingen immer in Bücherläden und verbrachten dort Stunden und sie ließ uns alles kaufen, was wir wollten. Wir durften es haben, sie sagte niemals nein. Wir lasen und lasen. Ich liebe das. Es ist wunderbar, oder? Ich bin sehr an allem interessiert. Es gibt nichts, woran ich kein Interesse habe.

Ich hebe Dinge [vom Boden] auf und die Leute sagen: “Was gibt es denn da zu sehen?” Und da liegt vielleicht Blatt am Boden und ich hebe es auf und betrachte es. Ich bin fasziniert davon. Oder du siehst dir einen Käfer ganz genau an, und denkst über alles Mögliche nach, darüber, wie klein sein Herz ist und sein Gehirn und ob sie auf die gleiche Art denken wie wir. Ich möchte das alles wissen. Ich wünschte, ich könnte noch mehr Dinge verstehen. Ich wünschte, ich hätte die Zeit für mehr Nachforschungen und könnte noch mehr lernen und fragen, ich möchte einfach alles wissen über das Universum. Es verblüfft mich einfach mit vielen Dingen und Tieren und dann findest du Dinge heraus, wie z.B. ein Seepferdchen Junge bekommt, das Männchen gebiert die Jungen. Oder wie bestimmte Südamerikanische Frösche ihr Geschlecht ändern können, erst ist es ein Männchen und dann wird er zu einem Weibchen. Ich finde das irgendwie verrückt und unglaublich. Ich liebe solche Dinge.

Viele [Erwachsene] verlieren es. Ich kann nichts beobachten, ohne Fragen zu stellen. “Warum passiert das?” Hast du je Vögel gesehen, wenn sie sich auf Wanderschaft begeben, Hunderte zur gleichen Zeit? Woher wissen sie, wie sie fliegen sollen, alle zur gleichen Zeit? Was ist das? Ist das Telepathie? Warum können wir Menschen das nicht? So etwas beeindruckt mich.

Ich denke, manche Menschen sind wissbegieriger als andere. Ich denke, als Kinder ist es bei allen gleich. Das glaube ich wirklich. Aber bei manchen Menschen geht das im Laufe der Zeit verloren. Das ist, was ich an Kindern liebe. Sie sind von allem fasziniert. Deshalb nehmen sie viele Dinge auseinander, sie zerbrechen es, weil sie wissen wollen, wie es funktioniert, und man kann es nur heraus finden, wenn man es auseinander nimmt. Sie realisieren das nicht, sie nehmen etwas auseinander um es zu studieren und wir sagen zu ihnen: “Mach das nicht, fass das nicht an.” Wir sollten sie lassen. Sie sind neugierig. Sie wollen sehen, was im Innern ist.

Ich brachte Prince heute, am Weg hierhin dazu, mit dem Fernsehen aufhören, um aus dem Fenster zu schauen. Er sah aus dem Fenster und fing an, alles zu benennen. “Was transportieren sie mit dem Truck?” “Ich denke, sie transportieren Obst und Gemüse.” “Warum?” “Wahrscheinlich bringen sie es zum Markt. Jemand hat es geerntet…” Er kam mit all diesen großartigen Fragen über alles, was draußen vor dem Fenster passierte und ich fand das klasse. Er stellte viele gute Fragen. Aber er macht auch Dinge, die mir unheimlich/nicht zu erklären sind. Er sitzt da, und sieht fern und benennt jede Einstellung und alles, was der Kameramann tut und alle Entscheidungen des Regisseurs. Er sitzt da und sagt: “Die Kamera bewegt sich nach vorne für ein Close Up. Jetzt fährt sie wieder zurück. Jetzt geht sie…” Er beschreibt jede Einstellung. Ich habe ihm das nicht beigebracht. Er sitzt da und sagt es laut. Er stellt wirklich einen ganzen Film zusammen. Ich denke, das ist erstaunlich. Ich weiß nicht wie er das gelernt hat, aber er ist sehr an Film und Kameras interessiert.

Ich kaufte ihm eine eigene Kamera und er dreht seine eigenen Filme und gibt Paris Regie-Anweisungen. Er sagt, “Du stehst hier und ich möchte, dass du dort entlang gehst.” Ich habe Filmmaterial von ihm, wo er Regie führt. Ich finde das wirklich süß. Ich liebe es. Meine Mutter sagte, dass ich das auch machte, als ich klein war, dass ich choreographierte und den Brüdern sagte, wie sie sich bewegen sollten. Sie beobachtete mich und war erstaunt und wusste nicht, woher ich das habe, aber ich machte die ganze Choreographie, die ganzen Harmonien, und sie sagte, sie war verblüfft, weil sie nicht wusste, dass ich all das weiß. Wenn Menschen mich fragen, woher kommt das, sage ich, “Es kommt von oben und es arbeitet einfach durch mich.” Ich kann das nicht kreieren. Es muss ein Channel sein. So ist es wirklich.

……………………………………………………………………………………………………

Aus: Honoring A Childs Spirit, S. Boteach im Gespräch mit Michael Jackson

Übersetzung: M.v.d.L.

Advertisements
One Comment
  1. Barbara permalink

    Thank you Michael Joe Jackson .. Love is the answer

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: